News : Dell bietet Ultra HD auf 28 Zoll für 700 Dollar

, 106 Kommentare

Bei der ersten Ankündigung des P2815Q hatte Dell bereits versprochen, dass der 28-Zoll-Monitor mit Ultra-HD-Auflösung weniger als 1.000 US-Dollar kosten würde. Auf der CES verriet der Hersteller nun den genauen Preis: Mit 699 US-Dollar stellt das Gerät den aktuell günstigsten UHD-Monitor dar.

Damit unterbietet Dell den Pro2840m, für den Lenovo einen Preis von 799 US-Dollar aufruft. Bei beiden Monitoren kommt vermutlich das gleiche TN-Panel mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten zum Einsatz, obgleich Forbes beim Dell-Monitor von einem IPS-Display spricht. Die Produktion von günstigeren Ultra-HD-Panels macht sich offenbar allmählich bemerkbar. Noch vor einigen Monaten war nicht an UHD-Monitore für unter 1.000 Dollar zu denken.

Dell P2815Q
Dell P2815Q (Bild: Dell)

Es bleibt abzuwarten, ob die günstigen UHD-Bildschirme auch in Sachen Bildqualität überzeugen werden. Zumindest Dell hält sich noch bedeckt, was Details angeht. Doch da die globale Markteinführung laut Forbes-Bericht bereits am 23. Januar erfolgen soll, dürfte sich dies bald ändern.

Update 09.01.2014 19:09 Uhr  Forum »

Unsere Vermutung, dass ein TN-Panel im Dell P2815Q zum Einsatz kommt, wird bestätigt. Forbes korrigierte die ursprüngliche Meldung, in der zunächst von einem IPS-Panel die Rede war. Zudem werden weitere Spezifikationen genannt, die wir in einer Tabelle zusammengefasst haben. Dem Bericht zufolge arbeitet das Display bei voller UHD-Auflösung lediglich mit 30 Hertz und mit 60 Hertz bei 1.920 × 1.080.

Dell P2815Q
LCD-Panel TN
Backlight LED
Diagonale 28 Zoll
Auflösung 3.840 × 2.160 (30 Hz)
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) k. A.
Helligkeit 300 cd/m²
Farbtiefe 1,07 Mrd. Farben (10 Bit pro Farbkanal)
Blickwinkel 170°/160° (horizontal/vertikal)
Reaktionszeit 5 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge DisplayPort (1.2.1)/Mini-DisplayPort, HDMI 1.4 (MHL 2.0), DisplayPort out (MST)
Standfuß k. A.
Leistungsaufnahme 75 W
Sonstiges USB-Hub (4 × USB 3.0)