News : Die Xbox One verkauft sich 3 Millionen Mal

, 124 Kommentare

Gut sechs Wochen nach der Markteinführung vermeldet Microsoft den Verkauf von mehr als drei Millionen Xbox One. 18 Tage nach dem Verkaufsstart hatte die Spielkonsole die Marke von zwei Millionen geknackt. Die zu Beginn hohe Nachfrage nimmt damit allmählich ab, was nicht überrascht.

Mit [der] Xbox One sahen wir die epischste Markteinführung für [die] Xbox nach allen Maßstäben“, erklärt der für das Xbox-Marketing zuständige Corporate Vice President Yusuf Mehdi feierlich und dankt den Nutzern für ein „episches 2013“. Laut Mehdi war die Xbox One in den USA die am schnellsten verkaufte Konsole. Beim Knacken der Marke von weltweit zwei Millionen verkauften Einheiten hatte allerdings die PlayStation 4 von Sony die Nase vorne. Sie erreichte diesen Meilenstein bereits nach 16 Tagen, während die Xbox One zwei Tage länger benötigte.

Angesichts der Tatsache, dass Sony offiziell noch nicht das Überschreiten der 3-Millionen-Marke verkündet hat, ist davon auszugehen, dass dies schlichtweg noch nicht der Fall ist. Hier könnten die Lieferschwierigkeiten die Verkaufsraten verlangsamen, denn zwischenzeitlich war die Spielkonsole aufgrund der hohen Nachfrage kaum verfügbar. Laut Analysten hat Sony aber trotz Lieferproblemen das „Rennen“ um das Weihnachtsgeschäft in den USA gewonnen.