News : Google kauft Expertenfirma für künstliche Intelligenz

, 34 Kommentare

Der britische Internet-Konzern DeepMind, der sich selbst als innovative Firma für künstliche Intelligenz bezeichnet, wurde laut The Information von Google gekauft. Google selbst bestätigt dies gegenüber Re/code, nennt jedoch keinen offiziellen Preis.

Medienberichten zufolge soll sich die Summe auf 500 Millionen US-Dollar belaufen. Ferner ist klar, dass Google damit den Mitinteressenten Facebook überboten hat.

Gegründet wurde DeepMind von dem Neurowissenschaftler Demis Hassabis, einstigem Schach-Wunderkind und späteren Spieleentwickler der Firma Bullfrog, Shane Legg und Mustafa Suleyman. Der Kauf des Unternehmens ist die größte Investition, die Google bisher in Europa getätigt hat. Über DeepMind selbst ist bislang kaum etwas bekannt. Der Konzern spezialisierte sich hauptsächlich auf die Bereiche Maschinenlernen und Neurowissenschaften für das Erstellen von Lernalgorithmen. Virtuellen Recheneinheiten wird hierbei das eigenständige Aneignen von Vorgängen beigebracht. DeepMind erklärte unlängst, dass diese Technologie bereits in Spielen und im E-Commerce zum Einsatz kam.

Um einen Missbrauch der Technologien von DeepMind vorzubeugen, richtet Google laut The Information einen überwachenden Ethikrat ein.

Schon seit geraumer Zeit wurde spekuliert, dass Google zur besseren Datenbestandsauswertung zu Methoden der künstlichen Intelligenz greifen könnte. Darüber hinaus soll auch der Dienst Google Now, der als persönlicher Assistent seinen Nutzern zur Seite steht, von einer künstlichen Intelligenz profitieren. Zudem wäre der Einsatz der Technologien im Bereich selbstfahrender Kraftfahrzeuge denkbar.