News : Huawei mit deutlichem Wachstum in 2013

, 26 Kommentare

Der chinesische Konzern Huawei, der hierzulande vielen Nutzer durch seine Smartphones ein Begriff sein dürfte, hat seine vorläufigen Bilanzen für das abgelaufene Jahr veröffentlicht. Sowohl Umsatz als auch Gewinn konnten demnach gesteigert werden.

Die veröffentlichten Zahlen sind allerdings die ungeprüften Zahlen des Tagesgeschäftes. Die endgültige Bilanz kündigt Huawei für das zweite Quartal an, Veränderungen sind daher möglich.

Der Umsatz des Unternehmens soll sich demzufolge zwischen 39,3 und 39,6 Milliarden US-Dollar bewegen, was einem Wachstum von rund 11 Prozent im Vergleich zum Jahr 2012 entspricht. Huaweis Gewinn wird zwischen 4,7 und 4,9 Milliarden US-Dollar liegen. Das Unternehmen gibt an, im letzten Jahr die Struktur des Managements vereinfacht und die operative Effizienz gesteigert zu haben.

In allen drei Kernbereichen des großen Netzwerkausrüsters konnte der Umsatz gesteigert werden: Während zum Wachstum im Markt für Endverbraucher und Geschäftskunden keine Zahlen geäußert wurden, wuchs der Umsatzanteil der Dienstleistungs- und Softwaresparte im Netzbetreiber-Geschäft von 34 auf 37 Prozent. Insgesamt sollen mehr als 75 Prozent des Umsatzes aus Huaweis Geschäft mit Informations- und Kommunikationstechnik von den 50 größten Anbietern der Welt generiert worden sein.

Auch die Ausgaben für Forschung und Entwicklung wurden im letzten Jahr gesteigert und beliefen sich auf etwa 4 Milliarden Euro. Als Mitgrund für das Wachstum sieht Huawei Innovation und Verbesserung seiner Geschäftsprozesse und Produkte, die besser auf den Kunden und denn Markt ausgerichtet sein sollen.