News : LibreOffice 4.2 in neuer Optik freigegeben

, 48 Kommentare

Die Aktualisierung von LibreOffice auf Version 4.2 bringt Vorteile in puncto Geschwindigkeit und Stabilität vor allem in der Tabellenkalkulation Calc. Ansonsten überwiegen die Neuerungen für die Anwender der Windows-Plattform. Auch die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet, wobei rund 70 Prozent der Dialogboxen erneuert wurden.

Windows-Nutzer werden sich bei LibreOffice über eine weiter verbesserte Integration von Microsofts Office-Format OOXML freuen. Besonders gilt das für Dokumente im DOCX-Format, aber auch für .rtf-Dateien. Neu im Writer-Modul ist zudem ein Importfilter für Abiword-Dateien.

Anwender von Windows 7 und 8 profitieren zudem in der Vorschau von der Gruppierung der aktuell geöffneten Fenster nach Anwendungen, sodass etwa alle Writer- oder Calc-Fenster nun als eine eigene Gruppe in der Taskleiste dargestellt werden. Über einen rechten Mausklick wird dort jetzt auch eine Liste der zuletzt geöffneten Dokumente eingeblendet.

LibreOffice 4.2 Startbildschirm
LibreOffice 4.2 Startbildschirm (Bild: TDF)

Die Windows-Ausgabe verfügt zudem über eine vereinfachte benutzerdefinierte Installation, die dialoggesteuert versucht, gängige Fehler zu unterbinden. Für Administratoren kommt die Möglichkeit hinzu, die Konfiguration zentral über die Gruppenrichtlinien im Active Directory zu steuern und bei Bedarf dort Optionen global zu sperren.

Das Tabellenkalkulationsmodul Calc hat in einer Codeüberarbeitung mehr Änderungen erfahren als jemals zuvor. Das soll unter anderem zu merkbar gesteigerter Verarbeitungsgeschwindigkeit beim Berechnen großer Datenmengen führen. Auch das Einlesen umfangreicher Excel-Tabellen wurde beschleunigt. Die Verwendung von OpenCL über einen neuen Formelinterpreter erlaubt die parallele Abarbeitung von Formeln über die GPU.

Writer mit neuem Icon-Set
Writer mit neuem Icon-Set (Bild: TDF)

Zur Steuerung von mit Impress erstellten Präsentationen können Anwender nun neben der Android-App Impress Remote bald auch das iPhone zur Steuerung ihrer Präsentationen benutzen. Die App „Impress Remote Control“ wird derzeit von Apple geprüft und steht nach der Freigabe im App Store zur Verfügung.

Der Startbildschirm von LibreOffice 4.2 wurde einer optischen Überarbeitung des Layouts unterzogen und erhielt ebenfalls eine Liste zuletzt geöffneter Dokumente. Weiterhin wurden nicht nur etwa 70 Prozent der Dialogboxen überarbeitet oder erneuert, es kommt auch ein zeitgemäßeres flaches Icon-Set namens Sifr zum Einsatz. Die neuen Icons müssen derzeit allerdings noch manuell in den Optionen unter „Ansicht“ ausgewählt werden. Speziell für Anwender von Gnome unter Linux wurde LibreOffice in das Applikationsmenü der Benutzeroberfläche aufgenommen.

Neues Icon-Set freischalten
Neues Icon-Set freischalten (Bild: TDF)
Integration in Gnome
Integration in Gnome (Bild: TDF)

Die Document Foundation hat das freie Officepaket LibreOffice für Windows, Linux und OS X in Deutsch und zahlreichen weiteren Sprachen freigegeben. Alle Änderungen sind auf der Seite der Webseite der Foundation nachzulesen.

Downloads

  • LibreOffice

    4,5 Sterne

    Freies Office-Paket mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentations-Software.

    • Version 5.2.3 Deutsch
    • Version 5.3.0 Beta 1 Deutsch