News : Neues „Stronghold“ kommt erst im Sommer

, 24 Kommentare

Freunde von Echtzeitstrategiespielen haben es ob des überschaubaren Angebots am Markt ohnehin nicht leicht. Jetzt gab Publisher Firefly bekannt: Mit „Stronghold Crusader 2“ verspätet sich einer der ambitionierten Titel des Jahres um bis zu sechs Monate.

Statt wie geplant im März 2014 soll die Neuauflage der zuletzt vermurksten „Stronghold“-Reihe nun irgendwann im Sommer erscheinen. Einen definitiven Termin soll es erst dann geben, wenn sich die Entwickler absolut sicher sind, auch ein vollständiges Produkt liefern zu können.

Grundsätzlich ist die Verschiebung für Freunde des Genres zwar eine gute Nachricht, schließlich hatte Firefly stets argumentiert, dass es Zeit und Muße brauche, ein einwandfreies Spiel zu entwickeln. So erklärte Firefly-Chef Simon Bradbury letzten September im Interview mit ComputerBase mit Blick auf das Scheitern von „Stronghold 3“, dass dieses „viel zu früh veröffentlicht [wurde], obwohl wir gerne noch mindestens sechs Monate mit der Entwicklung zugebracht hätten.“

"Stronghold Crusader 2" - Finales Cover
"Stronghold Crusader 2" - Finales Cover

Diesem von Publishern ausgehenden Zeitdruck wollte sich Firefly bei „Stronghold Crusader 2“ entziehen – und setzte auf eine nicht ganz erfolgreiche Crowd-Funding-Kampagne. „Das Spiel im Sommer zu veröffentlichen ist etwas später, als wir ursprünglich geplant haben, es ist allerdings immer unser Ziel gewesen, ein Spiel zu veröffentlichen, das dem Crusader Namen gerecht wird“, heißt es nun passend zur neuen Unabhängigkeit und dem eigenen Anspruch in einem Firefly-Statement.

Die gewonnene Zeit soll vor allem ins Ausbalancieren der Einheiten und in das Ausmerzen von Fehlern investiert werden.