News : Nokia startet Verteilung des „Lumia Black“-Updates

, 90 Kommentare

Nokia hat mit der Verteilung des im Oktober 2013 vorgestellten „Lumia Black“-Updates begonnen. Damit kommt das Unternehmen dem eigenen Versprechen aus dem Vorjahr nach und bringt die Aktualisierung, mit der das Lumia 1520 und 1320 bereits ausgeliefert werden, für das gesamte Windows-Phone-8-Portfolio.

Das Update basiert auf dem General Distribution Update 3 von Microsoft, das am 14. Oktober angekündigt wurde und Windows Phone 8 unter anderem zu Quad-Core-SoCs und Full-HD-Displays kompatibel macht.

Des Weiteren erhält das gesamte Lumia-Portfolio mit dem Update neben dem energiesparenden Bluetooth LE unter anderem auch die neuen Anwendungen namens „Storyteller“, „Nokia Beamer“ und „Nokia Camera“. Letztere verbindet beispielsweise die Funktionen der „Smart Cam“ und „Pro Camera“ zu einer neuen App und bietet darüber hinaus Schnellzugriff auf die wichtigsten Einstellungen. Zudem können mit der neuen Kamera-Anwendung insbesondere beim Lumia 1020 Fotos mit einer verbesserten Bildqualität aufgenommen und im RAW-Format gespeichert werden.

Lumia Black für 925 und 1020 verfügbar, weitere Geräte in Kürze
Lumia Black für 925 und 1020 verfügbar, weitere Geräte in Kürze (Bild: Nokia)

Storyteller verknüpft Fotos, Videos oder auch Cinemagramm-Aufnahmen mit Orten und Zeitangaben und stellt diese entsprechend sortiert oder aber auch auf einer Karte (Nokia HERE) dar. Nutzer der Modelle Lumia 820, 720, 625, 620 und 520 müssen die Anwendung nach dem Update – sofern gewünscht – jedoch erst aus dem Windows Phone Store herunterladen sowie eine eingeschränkte Funktionalität hinnehmen.

Geräte mit mindestens einem Gigabyte Arbeitsspeicher können sich zudem über Nokia Beamer sowie die Foto-App Nokia Refocus freuen. Sobald der Auslöser in letzterer Anwendung betätigt wird, werden mehrere Bilder mit verschiedenen Fokuspunkten aufgenommen. Der Nutzer kann mit einem Tippen auf das Bild anschließend den Fokus auch nachträglich verändern.

Nokia Beamer erlaubt es beispielsweise Fotos, Dokumente und Präsentationen vom Smartphone auf ein anderes, HTML5-fähiges Gerät zu bringen, indem einfach ein QR-Code eingelesen wird. Zudem halten Lumia-Smartphones (das Lumia 520 ausgeschlossen) ihre Besitzer mit dem im Update integrierten Glance Screen 2.0 in Echtzeit auf dem Laufenden. Dabei werden dem Nutzer auf dem Display im einem energiesparenden Modus Anrufe, Nachrichten, E-Mails, Outlook, Kalender oder App-Benachrichtigungen von Twitter, Facebook, WhatsApp oder einzelnen Spielen angezeigt.

Nokia Lumia Black Update

Des Weiteren enthält das Update den sogenannten Safe-Driving-Modus, der am Steuer mögliche Ablenkungen vom Fahrer fernhalten soll. Außerdem können Klingeltöne nun individuell auf den Kontakt angepasst werden und einzelne Apps in der Multitasking-Ansicht geschlossen, die automatische Bildschirmdrehung ausgestellt sowie zusammenpassende Apps und Einstellungen auf dem Startbildschirm in einem Ordner zusammengefasst werden.

Die Verteilung des „Lumia Black“-Updates beginnt ab sofort mit den beiden Geräten Lumia 1020 und Lumia 925, in den kommenden Wochen soll die Aktualisierung dann für die restlichen Modelle Lumia 520, 620, 625, 720, 820 und 920 folgen.