News : Roccats Kone-Mausserie mit Zuwachs zur CES 2014

, 35 Kommentare

Auch bei der eigenen Kone-Mausserie wartet Roccat zur CES 2014 mit Neuigkeiten auf. Die Kone XTD, die auf einen Laser-Sensor mit 8.200 dpi setzt, erhält mit der Kone XTD Optical ein Pendant mit optischem Sensor mit 6.400 dpi sowie einstellbarer Tracking und Distance Control Unit (TDCU).

Der neue Sensor in der Kone XTD Optical erlaubt es dem Spieler, die Lift-Off-Distance selbst zu kontrollieren. Das Design und die restlichen Eigenschaften sind zur bekannten Roccat Kone XTD identisch. Lediglich in den Deckel der Abdeckung des Gewichtsfaches an der Unterseite der Maus hat Roccat beim neuen Modell ein kleines Gummipad geklebt, das ein von einigen Benutzern gemeldetes Klappergeräusch unterdrücken soll, auch wenn Roccat dieses Problem selbst nicht nachstellen konnte. Diese kleine Anpassung soll irgendwann auch der Laser-Variante der Kone XTD zuteil werden.

Der Preis der Kone XTD Optical soll identisch zum Laser-Modell ausfallen, so dass mit rund 90 Euro zu rechnen ist. Auf den Markt kommen wir die Kone XTD Optical allerdings erst gegen Ende des zweiten oder Anfang des dritten Quartals 2014.

Roccat Kone XTD Optical

Auch der Kone Pure spendiert Roccat mit der Military-Edition eine Auffrischung. Die Kone Pure Military wird in den Farben „Desert Strike“, „Naval Storm“ und „Camo Charge“ erhältlich sein. Die wichtigste Veränderung findet sich jedoch auch bei der Kone Pure Military beim optischen Sensor, der nun mit 5.000 dpi auflöst und ebenfalls eine einstellbare Tracking und Distance Control Unit (TDCU) bietet. Der Preis der Kone Pure Military wird ebenfalls auf dem Niveau der aktuellen Kone Pure und somit bei rund 70 Euro liegen. Auch die Kone Pure wird allerdings erst Ende des zweiten bzw. Anfang des dritten Quartals 2014 erhältlich sein.

Roccat Kone Pure Military