News : Samsung schließt Jahr mit guten Zahlen ab

, 52 Kommentare

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das gesamte Fiskaljahr 2013 veröffentlicht. So wurde ein Gewinn von 7,3 Billionen Won (4,94 Mrd. Euro) erwirtschaftet. Im gleichen Quartal des Vorjahres lag der Nettogewinn noch bei 7,04 Billionen Won (4,77 Mrd. Euro).

Im gesamten Fiskaljahr 2013 konnte Samsung mit einem Gewinn in Höhe von 30,47 Billionen Won (20,61 Mrd. Euro) das Ergebnis aus dem Vorjahr übertreffen. 2012 schloss Samsung das Fiskaljahr noch mit einem Gewinn in Höhe von 23,85 Billionen Won (16,14 Mrd. Euro) ab.

Auch beim Umsatz konnte Samsung zulegen und verzeichnet dort 59,28 Billionen Won (40,11 Mrd. Euro) für das vierte Quartal 2013 beziehungsweise 228,69 Milliarden Won (154,72 Mrd. Euro) bezogen auf das gesamte Fiskaljahr 2013. Im Vorjahr lagen diese Werte noch bei 56,06 (37,93 Mrd. Euro) und 201,10 Milliarden Won (136,06 Mrd. Euro).

Trotz sehr guter Ergebnisse konnte Samsung die Erwartungen des Marktes nicht erfüllen. Rekordzahlen wie noch im dritten Quartal 2013 konnte das Unternehmen nicht vorlegen. Nach Aussage von Samsung-Marketingchef Young-hee Lee wurde das Ergebnis durch Faktoren wie die Auszahlung von Boni in Höhe von 800 Milliarden Won (541 Mio. Euro) an die Mitarbeiter und hohe Marketingkosten beeinträchtigt.

Von Quartal zu Quartal gesehen legte der Bereich „Consumer Electronics“ (CE) auf den operativen Gewinn bezogen um 88 Prozent zu, während die Sektoren „IT & Mobile communications“ (IM) und „Device Solutions“ (DS) (inkl. Panel-Sparte) um 18 respektive 31 Prozent abnahmen. Auf das gesamte Jahr bezogen wendet sich das Blatt und der operative Gewinn nahm für die CE-Sparte um 28 Prozent ab, während er für die Bereiche IM und DS um 29 respektive 35 Prozent stieg.