News : Snapdragon 802 und 805 auf der CES 2014

, 48 Kommentare

Auf der CES 2014 wird erstmals der neue Qualcomm Snapdragon 805 ausführlich vorgestellt. Er löst den vor einem Jahr an gleicher Stelle vorgestellten Snapdragon 800 mit mehr Leistung und drei neuen Kamerafunktionen ab. Erstmals rückt auch der Snapdragon 802 für Smart-TVs und Set-Top-Boxen ins Licht der Öffentlichkeit.

Der Snapdragon 805, der mit bis zu 2,5 GHz taktet, ist ein Anwärter, der in diesem Jahr möglicherweise die neuen Smartphones Samsung Galaxy S5 und HTC One+ befeuern wird. Aber nicht nur mit mehr Rechenkraft, sondern auch mit neuen Multimediafunktionen kann der neue SoC punkten. Auf der CES wird Qualcomm diese neuen Funktionen genauer vorstellen.

Drei Erweiterungen für Kameras in Smartphones und Tablets hat Qualcomm dem Snapdragon 805 angedeihen lassen. Die erste Neuerung hört auf den Namen „Chroma Flash“ und soll bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Ergebnisse erzielen als bisher. Das wird durch zwei kurz hintereinander aufgenommene Bilder erreicht, wovon eines mit und eines ohne Blitz aufgenommen wird. Beide Aufnahmen werden dann vereint und sollen auch bei schlechtem Licht Bilder mit natürlichen Farben und guter Detailtiefe ergeben

YouTube-Video: Qualcomm Snapdragon Processor Chroma Flash Demo

Eine weitere neue Technik nennt sich „touch to track“. Damit kann man ein Objekt berühren und es damit immer im Fokus halten, auch wenn es sich durch das Bild bewegt. Im Monitor kann zudem eine Linie eingeblendet werden, die eine Videoaufnahme startet, sobald ein markiertes Objekt diese berührt. Diese Funktion nennt Qualcomm „Action Shot“

YouTube-Video: Qualcomm Snapdragon Processor Action Shot Demo

Ebenfalls mit „touch to track“ wird „OptiZoom“ realisiert. Bei einem markierten Objekt, dass sich im Bild nach vorne oder hinten bewegt, regelt Snapdragon automatisch das Zoom-in und Zoom-out.

YouTube-Video: Qualcomm Snapdragon Processor Touch-to-Track (Auto-Zoom) Demo

Zudem stellt Qualcomm in Las Vegas mit dem Snapdragon 802 einen Ultra HD Prozessor für Smart-TVs und Set-Top-Boxen vor. Der SoC soll das Dekodieren von Ultra-HD-Video-Inhalten ruckelfrei beherrschen und Gaming in Konsolen-Qualität ermöglichen. Der Snapdragon 802 bringt eine Krait-1,8-GHz-CPU und als GPU einen Adreno-330-Chip mit. Damit soll es möglich sein, auf einem TV bis zu vier HD-Videos gleichzeitig abzuspielen. Der SoC wird für Ende 2014 in ersten Endverbraucher-Geräten erwartet.