News : Sony soll 2014 angeblich mit Windows Phone planen

, 102 Kommentare

Einem aktuellen Bericht nach verhandelt Microsoft auch mit Sony über die Veröffentlichung eines Smartphones mit Windows Phone. Das neue Gerät soll Mitte 2014 auf den Markt kommen und Teil der für Notebooks bekannten Vaio-Reihe werden – entsprechende Prototypen des Windows-Phone-Smartphones sollen intern bereits im Umlauf sein.

Dies berichtet The Information und beruft sich dabei auf Informationen einer Person, die mit dem Vorgängen zwischen den beiden Unternehmen vertraut sei. Ein Vertrag zwischen Microsoft und Sony wurde dem Bericht nach jedoch noch nicht unterzeichnet, so dass das Projekt auch noch scheitern könnte. Gründe dafür könnten die von Microsoft verlangten Lizenzgebühren sein. Aber auch die Frage, welche Software Sony auf einem Vaio-Smartphone vorinstallieren darf, könnte hier zu Problemen führen.

Für Sony wäre die Einführung eines Windows-Phone-Smartphones – sofern sich das Unternehmen für diesen Schritt entschließen sollte – eine weitreichende Entscheidung, hatte man bei den Japanern doch in den vergangenen Jahren im Bereich der mobilen Begleiter ausschließlich auf das Google-Betriebssystem Android gesetzt.

Gänzlich unwahrscheinlich erscheinen die aktuellen Informationen nicht: Denn Erfahrungen mit den mobilen Betriebssystemen des Redmonder Konzerns hat Sony bereits. Bis 2010 bot Sony, seinerzeit noch Sony Ericsson, zahlreiche Smartphones mit Windows Mobile 6.5 an. Das letzte, für den deutschen Markt neu vorgestellte Windows-Mobile-Smartphone war das Aspen im Februar 2010.

Zudem hatte Microsoft in den letzten Monaten zahlreichen Medienberichten nach bereits HTC, Huawei und Samsung mit kostenlosen Windows-Phone- beziehungsweise Windows-RT-Lizenzen zu ködern versucht. Bedingung dafür sollte eine Dual-Boot-Option für deren Tablets und Smartphones sein: Der Kunde sollte eine Wahl bekommen zwischen Android und Microsofts mobilem Betriebssystem.

Microsoft hat in diesem Fall angeblich sogar versprochen, für etwaige Kosten für die Anpassung aufzukommen. Zumindest HTC hat schon früher Geräte mit Windows Phone 8 gefertigt, sich aber mangels Erfolg aus diesem Bereich zurückgezogen. Derzeit sind Geräte mit Windows Phone 8 im Wesentlichen eine Nokia-exklusive Angelegenheit – der von Microsoft im vergangenen Jahr übernommene Hersteller gilt längst als Synonym für das Betriebssystem des Redmonder Konzerns.

Ein Sony-Einstieg in den Windows-Phone-Markt würde für Microsoft zwar wohl gewisse Einbußen bei Nokia zur Folge haben, zugleich aber den Wachstum der Plattform beschleunigen. Derzeit kommt Windows Phone letzten Zahlen der IDC nach auf einen Marktanteil von nahezu vier Prozent und hat sich somit als drittes mobiles Betriebssystem hinter Android und iOS etabliert.