News : Valve entfernt Touchscreen aus Steam Controller

, 59 Kommentare

Im Rahmen der Valve Developer Days hat das Unternehmen eine verbesserte Version des für die „Steam Machines“ (ugs: „Steam Box“) vorgesehenen Controllers vorgestellt. Anstelle des bisher verbauten Touchscreens greift Valve nun wieder auf herkömmliche Bedienelemente zurück.

Bei der neuen Version, bei der es sich gleichwohl immer noch nicht um das endgültige Design handelt, entfällt das zentrale Touchpad sowie die an dessen Ecken angeordneten Bedienelemente. Stattdessen weist der Controller acht in zwei Gruppen angeordnete Buttons auf, die auch bei Eingabegeräten von Microsoft oder Sony verwendet werden. Eine Gruppe übernimmt D-Pad-, die andere „ABXY“-Funktionen.

Zudem gab Valve bekannt, dass der Controller über Gyroskope verfügt, diese in der aktuellsten Firmware jedoch nicht implementiert seien. Biometrische Eingaben werden jedoch nicht erfasst, denn Hände, führte Valve zur Erklärung aus, wären nicht der beste Ort um diese abzugreifen. Die finale Version des Eingabegeräts wird zudem kabellos mit AA-Batterien betrieben, wobei die API bis zu 16 Geräte gleichzeitig erfassen kann.

Aktueller Steam Controller (work in progress)
Aktueller Steam Controller (work in progress)
Aktueller Steam Controller (work in progress)
Aktueller Steam Controller (work in progress)
Erste Version des Controllers
Erste Version des Controllers