AMD Radeon R7 265 im Test: Lückenfüller mit „Pitcairn“-GPU

 10/11
Wolfgang Andermahr
61 Kommentare

Preis-Leistungs-Verhältnis

Preisliste (Stand vom 13.2.2014)
    • AMD Radeon HD 7790
      99
    • AMD Radeon R7 260
      101
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      101
    • AMD Radeon R7 260X
      113
    • AMD Radeon R7 265
      130
      Unverbindliche Preisempfehlung
    • AMD Radeon HD 7850
      130
    • AMD Radeon HD 7870
      142
    • Nvidia GeForce GTX 660
      143
    • AMD Radeon R9 270
      144
    • AMD Radeon R9 270X
      165
    • Nvidia GeForce GTX 760
      204
    • AMD Radeon R9 280X
      263
    • Nvidia GeForce GTX 770
      265
    • AMD Radeon R9 290
      360
    • Nvidia GeForce GTX 780
      423
    • AMD Radeon R9 290X
      449
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      585
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      867
Einheit: Euro

AMD gibt für die Radeon R7 265 eine unverbindliche Preisempfehlung von 109 Euro zuzüglich Steuern an, was in 130 Euro resultiert. Den genauen Preis des von uns getesteten Modells hat Sapphire noch nicht kommuniziert. Ein Referenzdesign von AMD wird es im Handel voraussichtlich nicht geben, stattdessen werden die Bordpartner zahlreiche eigene Varianten mit eigenen Kühlsystemen und höheren Taktraten anbieten. Dabei wird es laut AMD R7 265 von Asus, Gigabyte, HIS, MSI, PowerColor, Sapphire und XFX geben. Trotz der heutigen Vorstellung wird die Radeon R7 265 aber erst gegen Ende Februar zu erwerben sein. Einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Diagramme
Preis/Leistung 1.920 × 1.080 4xAA/16xAF
04080120160200Rating – 1.920 × 1.080 4xAA/16xAF [Prozent] besser schlechter R9 270XR9 270R7 265R7 260XR7 260GTX 760GTX 660GTX 650 Ti 80108136164192220Preisliste (Stand vom 13.2.2014) [Euro]