News : Android 4.4.2 für HTC One, Samsung Galaxy S4 und Note 3

, 68 Kommentare

Parallel zum Auftakt des Mobile World Congress 2014 in Barcelona haben HTC und Samsung die lange ersehnten Updates auf Android 4.4.2 für die (noch) aktuellen Flaggschiffe One und Galaxy S4 sowie Note 3 freigegeben.

Zu den wichtigsten Neuerungen, die überwiegend auf Android 4.4.2 KitKat selbst und nicht auf die Herstelleranpassungen zurückgehen, gehören bei Samsung neben einem Zuwachs beim freien Arbeitsspeicher von rund 300 Megabyte, den obligatorischen Fehlerbeseitigungen und Leistungssteigerungen auch die Farbänderung der Darstellung in der nun durchsichtigen Benachrichtigungsleiste in Weiß.

Darüber hinaus beinhaltet der Lockscreen nun auch einen Shortcut für die Kamera und einen Vollbildmodus für den Musik-Player. Für den SMS-Versand zeichnet sich auf dem S4 und dem Note 3 nun Googles Hangouts verantwortlich, des Weiteren wurde die Genauigkeit und der daraus resultierende Stromverbrauch der Ortungsdienste verbessert, welche nun auch einstellbar sind.

Das Update umfasst bei Samsung eine Größe von rund 400 Megabyte und ist sowohl Over-The-Air als auch per Kies aufspielbar.

Ebenfalls offiziell verteilt wird Android 4.4.2 für das HTC One, dies teilte der Hersteller via Facebook mit. Das Update mit der Versionsnummer 4.19.401.9 und einer Größe von 308 Megabyte beinhaltet Sense 5.5 und wird ebenfalls Over-The-Air verteilt. Zunächst werden anscheinend nur die freien Geräte versorgt, Informationen zur Versorgung von Geräten der Mobilfunkanbieter sollen jedoch zeitnah folgen. Vodafone-Nutzer berichten jedoch davon, dass sie das Update ebenfalls bereits erhalten.

Neben den bereits genannten und mit Android 4.4.2 Einzug gehaltenen Neuerungen wartet das HTC mit Verbesserungen in puncto Sicherheit, dem Cloud-Print-Service sowie mit neuen Bluetooth-Profilen auf. Entfernt wurde hingegen Adobes Flash-Player. Nach dem Update berichten einige Nutzer von WLAN-Problemen.