News : Auch Mantle für Thief verspätet sich

, 125 Kommentare

Am Freitag, den 28. Februar, erscheint „Thief“ in Deutschland. Nach Battlefield 4 sollte der Titel als zweites Spiel mit AMDs neuer API „Mantle“ umgehen können, und zwar von Anfang an. Zwei Tage vor der Veröffentlichung hat Square Enix nun allerdings verlauten lassen: daraus wird nichts, „Mantle“ wird erst im März nachgeliefert.

Es tut uns leid, dass wir die Neuigkeit [die Verzögerung, Anm. d. Red] nicht schon früher kommuniziert haben“, lässt Square Enix über den hauseigenen Blog wissen. „Wir haben noch etwas mehr Arbeit zu erledigen, um allen spezifisch für den PC ausgelegten Funktionen in Thief gerecht zu werden“, heißt es weiter.

Neben der Grafik-API Mantle wird es auch AMDs neuer Audiostandard „TrueAudio“ nicht in die Verkaufsversion schaffen, auch dessen Unterstützung wird erst über das Update nachgereicht.

Dass Mantle und TrueAudio nicht am Start verfügbar sein werden, sollte sowohl dem Hersteller als auch AMD bereits seit Anfang Februar klar gewesen sein; bereits seit dem 4. Februar lag der fertige Code für die Verkaufsversion vor.

Die von ComputerBase an diesem Tag per Twitter gestellte Frage, ob Mantle ab Start zur Verfügung stehen werde, blieb damals allerdings noch unbeantwortet.

Auch bei Battlefield 4, dem ersten Titel mit AMDs neuer API, war es vermehrt zu Verzögerungen gekommen. Der für Dezember 2013 angekündigte Patch erschien letztendlich Ende Januar 2014, erst zwei Tage später stand der notwendige Treiber seitens AMD bereit. Auf unterstützten Systemen zeigt der Egoshooter beim Einsatz von Mantle seitdem allerdings teils beachtliche Leistungszugewinne.