News : BlackBerry Z3 mit Touch und Q20 mit Tastatur ab April

, 30 Kommentare

BlackBerry-CEO John Chen hat auf dem aktuell stattfindenden Mobile World Congress 2014 in Barcelona neue Smartphones für April und den Verlauf des Jahres 2014 angekündigt. Während das Q20 vor allem Geschäftskunden erreichen will, zielt das günstigere Z3 auf den Endkundenmarkt.

Mit einem angekündigten Preis von unter 200 US-Dollar will sich BlackBerry mit dem Z3 im unteren Segment der Mittelklasse etablieren. Kunden erhalten für den genannten Preis ein Smartphone mit einem fünf Zoll großen Display und einer Auflösung von 540 × 960 Bildpunkten. Darunter schlägt ein Doppelkern-Prozessor, der mit bis zu 1,2 Gigahertz taktet und dem 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie acht Gigabyte Flashspeicher zur Seite stehen. Der verwendete Akku bemisst sich auf 2.650 mAh, hinzu kommt eine rückseitig verbaute Kamera mit einer Auflösung von acht Megapixeln samt LED-Blitz. Die kompletten Spezifikationen des Z3 wurden von BlackBerry bisher nicht bekanntgegeben. Wir haben diese bei BlackBerry angefragt und werden den Artikel entsprechend aktualisieren.

BlackBerry Z3

Ähnlich verhält es sich beim Q20, welches aller Voraussicht nach das Q10 ablösen wird. Dies würde die Aussage von BlackBerry CEO John Chen auf der vergangenen CES bestätigen, in Zukunft verstärkt auf Geräte mit Tastatur für den Einsatz im Geschäftsumfeld zu setzen. Das Q20 ist mit einer QWERTY-Tastatur und einem 3,5 Zoll großes Display ausgestattet.

Erscheinen soll das Q20 noch 2014, das Z3 hingegen soll im April dieses Jahres zunächst in Indonesien veröffentlicht werden, bevor es im Jahresverlauf in weiteren Märkten an den Start geht. Beide Smartphones werden mit BlackBerry OS 10.2.1 ausgeliefert.