News : DD-WRT-Firmware für weitere Buffalo-Router verfügbar

, 8 Kommentare

Die Zusammenarbeit mit dem DD-WRT-Konsortium trägt bei Buffalo weiter Früchte. Die Modelle AirStation AC 1750 (WZR-1750DHPD), AirStation N600 (WZR-600DHP2D) und AirStation N300 (WHR-300HP2D), werden mit quelloffener Firmware ausgeliefert. So können die WLAN-Router neben einem Leistungsgewinn individueller eingerichtet werden.

Die alternative Open-Source-Firmware für Buffalo-WLAN-Router, die als „DD-WRT“-Abwandlung auf Linux-Basis bereits einige Jahre in Netzwerk-Produkten des Herstellers eingesetzt wird, ist ab sofort auch in der neuen Produkt-Generation verfügbar. Weitere Geräte der AirStation-Serie profitieren durch den größeren Funktionsumfang der eigens abgestimmten DD-WRT-Firmware. AirStation AC 1750, AirStation N600 und AirStation N300 bieten Anfängern und professionellen Nutzern gleichermaßen eine flexible, einfach zu bedienende und leistungsfähige Funktionalität mit neuester vorinstallierter Software.

Buffalo AirStation AC 1750
Buffalo AirStation AC 1750
Buffalo AirStation AC 1750
Buffalo AirStation AC 1750

DD-WRT unterstützt zahlreiche Funktionen wie zum Beispiel VPN (PPTP, OpenVPN), VLAN (tagging), Virtual AP (multi-SSIDs für Mehrfachverbindungen und Sicherheit), RADIUS-Server, Unterstützung für Hot Spot, Quota-Management, IPv6 und detailliertes Monitoring. Neue AirStation High Power Router werden ab Werk mit der angepassten Firmware ausgestattet.

Buffalo AirStation N600
Buffalo AirStation N600
Buffalo AirStation N600
Buffalo AirStation N600

Die Buffalo AirStation AC 1750 in der DD-WRT-Variante soll nach Angaben des Herstellers ab sofort zu einer Preisempfehlung von 190 US-Dollar verfügbar sein, findet sich in unserem Preisvergleich aber nur in der klassischen Ausführung ab 111 Euro. Die beiden AirStation N Versionen mit Open-Source-Firmware sollen zu Preisen von 109,99 US-Dollar (N600) respektive 59,99 US-Dollar (N300) erst im März in den Handel kommen.