News : EA stellt Browser-Game „Lord of Ultima“ ein

, 30 Kommentare

Am heutigen Tag informiert EA Spieler des Strategie-MMOGs „Lord of Ultima“ per E-Mail, dass das grundlegend kostenlose Browser-Spiel am 12. Mai 2014 eingestellt wird. Ab sofort werden keine neuen Accounts angenommen, die für Mikrotransaktionen kostenpflichtig erwerbbaren Play4Free-Funds sind ebenfalls nicht mehr erhältlich.

Auf der Homepage des Spiels drücken die Entwickler ihr Bedauern über diese Entscheidung aus und danken der Spielerschaft für die Unterstützung. Das von EA Phenomic entwickelte 2D-Strategiespiel, in dem zahlreiche Spieler auf diversen Kontinenten nach dem Titel „Lord of Ultima“ streben, war 2010 zunächst als Beta-Version und 2011 final erschienen.

E-Mail an Spieler informiert über Abschaltung von Lord of Ultima
E-Mail an Spieler informiert über Abschaltung von Lord of Ultima

Gründe für die Einstellung werden nicht genannt. Jedoch ist wahrscheinlich, dass die Spielerzahl inzwischen so weit geschrumpft ist, dass sich ein weiterer Betrieb der Server für EA nicht mehr lohnt. In der Ankündigung zur Schließung wird Spielern empfohlen, womöglich noch vorhandene Spielwährung auszugeben, bevor am 12. Mai um 9.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit endgültig die Tore zur Spielwelt „Caledonia“ geschlossen werden. Rückerstattungen wird es offenbar nicht geben.

In „Lord of Ultima“ schließen sich Spieler zu Allianzen zusammen, die oftmals mehrere Monate oder sogar ein Jahr im Wettstreit mit anderen Gruppen um Städte und Kontinente kämpfen. Die Fraktionen, die am Ende ihre Paläste mit Unmengen von Rohstoffen als erstes vollenden, dürfen sich „Lord of Ultima“ nennen.