News : Gerüchte um günstigere Xbox One dementiert

, 31 Kommentare

Letzte Woche machten diverse Gerüchte bezüglich neuer Varianten der Xbox One die Runde. Zumindest der Annahme, dass Microsoft eine 100 Dollar günstigere Variante ohne optisches Laufwerk plane, wird vorerst ein Riegel vorgeschoben.

Auf die Frage, ob das Gerücht rund um eine Xbox One für 399 US-Dollar wahr sei, entgegnete Aaron Greenberg, seines Zeichens Chief of Staff for Devices and Studios Group bei Microsoft, auf Twitter: „Nein, man kann nicht alles glauben, was man im Internet liest ..“.

Somit ist jenes Gerücht zumindest vorerst offiziell dementiert. Doch andere Mutmaßungen, wie eine Variante mit größerer Festplatte, um dem enormen Platzbedarf von Spielen gerecht zu werden, oder eine für den Handel bestimmte weiße Version der Spielkonsole, stehen weiterhin im Raum. Es ist darüber hinaus nicht ausgeschlossen, dass Microsoft mit dieser über Twitter verbreiteten Dementierung verhindern möchte, die Käufe der Xbox One zum aktuellen Preis von 499 Euro zu bremsen – denn auch die ursprüngliche Meldung einer Xbox One ohne optisches Laufwerk erhielt in den letzten Tagen immer wieder Fürsprecher, die von entsprechenden Plänen Microsofts gehört haben wollen.