News : Google Fiber mit 1 Gbit/s wird massiv ausgebaut

, 57 Kommentare

Das Glasfasernetz von Google mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s soll von aktuell drei auf insgesamt bis zu 37 Städte ausgeweitet werden. Bis zum Jahresende soll feststehen, welche Städte Google Fiber erhalten werden.

Aktuell ist Google Fiber in Kansas City (Kansas/Missouri), Austin (Texas) und Provo (Utah) verfügbar. In diesen Städten bietet Google zwei Internet-Pakete zu Preisen von 70 und 120 US-Dollar (zuzüglich Steuern) sowie eine kostenlose, aber eingeschränkte Variante mit 5 MBit/s an. Die kostenpflichtigen Varianten beinhalten 1 Terabyte Google-Drive-Speicher und den benötigten Fiber-Router. Das Paket mit TV kommt darüber hinaus mit einem Nexus 7, TV-Box und einem DVR.

Preisgestaltung von Google Fiber
Preisgestaltung von Google Fiber

Google hat neun Ballungszentren mit insgesamt 34 Städten zu Gesprächen eingeladen, um festzustellen, welche Schritte notwendig sind, um Fiber in diesen Städten anbieten zu können. Neben der Erstellung von Karten für das Netz sollen auch bevorstehende Herausforderungen diskutiert werden. Zur Debatte stehen Themen wie Topografie der Ballungszentren, die Gefahr durch Überflutungen oder auch der Zustand der aktuellen Infrastruktur. Google wird von den Städten Karten zu Kanälen, Wasser-, Gas- und Stromleitungen erhalten, um das Netz planen zu können. Außerdem wird Google Hilfe für den Zugang zur aktuellen Infrastruktur erhalten, damit zum Beispiel nicht unnötigerweise Baustellen errichtet werden.

Aktuelle und potenzielle Standorte von Google Fiber
Aktuelle und potenzielle Standorte von Google Fiber

Obwohl Google alle 34 Städte mit Fiber versorgen möchte, ist sich das Unternehmen im Klaren darüber, dass dies möglicherweise nicht für jeden Anwärter umsetzbar sein wird. Allerdings erklärt das Unternehmen selbstsicher, dass jede Stadt, die solch eine Planungsphase mit Google bestreitet, im Nachhinein besser als je zuvor auf den Bau eines Glasfasernetzes vorbereitet sei.