News : Killer is Dead kommt als „Nightmare Edition“ auf den PC

, 30 Kommentare

Killer is Dead wird als „Nightmare Edition“ mit Zusatzinhalten den ersten Auftritt eines Spiels von Goichi Suda (Suda51) auf dem PC feiern. Der für seinen künstlerischen Ansatz abseits des Mainstreams bekannte Designer versetzt Spieler hier in die Rolle des Attentäters Mondo Zappa, der für Bryans Auftragskiller-Agentur arbeitet.

Schwerter, kybernetische Gliedmaßen und eine surreale, rätselhafte Welt, in der es Verbrecher zu töten gilt, stellen die Eckpfeiler des Actionspiels. Eine Besonderheit sind Romeo-Nebenmissionen, mit denen neue Waffen freigeschaltet werden. Hier gilt es, die erogenen Zonen diverser Schönheiten unauffällig und unbemerkt anzustarren, damit der Protagonist sie zum Beischlaf überreden kann. Dabei hilft das bereits in der Limited Edition enthaltene „Smooth Operator Pack“, welches nicht nur eine weitere Story-Mission, sondern auch die Gigolo-Brille enthält, mit der sich durch Kleidung schauen lässt.

Zudem enthält die PC-Version mit dem „Nightmare Mode“ einen neuen Schwierigkeitsgrad, in dem Gegner nur mit drei Angriffstechniken, darunter der Kopfschuss, besiegt werden können. Da gleichzeitig der „Final Judgement“-Finisher nicht mehr zur Verfügung steht, soll die Herausforderung so deutlich erhöht werden. Im „Theater Mode“ stehen alle Zwischensequenzen zum erneuten Anschauen sowie Hintergrundinformationen zu Charakteren und Story bereit.

Killer is Dead: Nightmare Edition – Trailer

Die „Nightmare Edition“ wird ab dem 9. Mai sowohl im Handel als auch als Download zu einem Preis von 20 Euro erhältlich sein.