News : LG G Pro 2 kommt mit 5,9 Zoll großem FHD-Display

, 43 Kommentare

Der bevorstehende Mobile World Congress 2014 wirft seine Schatten voraus: LG hat wie erwartet das G Pro 2 vorgestellt, das im Vergleich zum Vorgänger – dem Optimus G Pro – mit Blick auf die Spezifikationen zahlreiche Verbesserungen vorweisen kann.

So werden Kunden anstatt des 5,5-Zoll-Displays wie bereits spekuliert auf ein 5,9 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln zurückgreifen können, womit sich jedoch die Bildpunktdichte von 401 (Optimus G Pro) auf 374 ppi verringert. Die Tasten für die Android-Grundbefehle „Home“, „Zurück“ und „Multitasking“ wandern wie beim G2 als On-Screen-Tasten auf das Display, die Lautstärke lässt sich über Schalter auf der Rückseite regeln, die wiederum den An- und Aus-Schalter flankieren.

Im Inneren setzt LG statt des Snapdragon 600 nun auf den größeren Snapdragon 800 mit vier 2,26 Gigahertz schnellen Krait-400-Rechenkernen. Unterstützt wird der Vierkerner von einer Adreno-330-GPU und einem drei Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Zum Ablegen von Dateien werden dem Nutzer je nach Modell 16 oder 32 Gigabyte zur Verfügung stehen, wobei die Speicherkapazität mittels des microSD-Kartenslot erweitert werden kann. Für die Stromversorgung sorgt ein austauschbarer, 3.200 mAh starker Akku.

LG G Pro 2

Die größte Neuerung beim G Pro 2 stellt, wie LG bereits im Vorfeld ankündigte, die Kameraausstattung dar: Das G Pro 2 setzt wie der Vorgänger weiterhin auf eine Frontkamera mit 2,1 Megapixeln und eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, wobei letztere Videos nun aber auch in Ultra-HD-Auflösung (3.840 × 2.160) aufnehmen kann und laut LG mit einem nochmals verbesserten optischen Bildstabilisator ausgestattet ist.

Dieser hört auf den Namen OIS+ und soll dank der neuen Softwarelösung „Electro Image System“ (EIS) nennt vor allem bei schlechteren Bildverhältnissen Verwackler noch besser ausgleichen und für klarere Aufnahmen sorgen. Zudem erhält die Kamera neben einem Slow-Motion-Modus auch einen Burst-Modus, mit dem Anwender bis zu 20 Bilder in schneller Abfolge schießen können.

Als Betriebssystem kommt Android 4.4 KitKat mit der LG-eigenen Oberfläche UX zum Einsatz, die unter anderem die mit dem G2 eingeführte „KnockOn“-Funktion bietet, die von LG überarbeitet wurde, sodass sich nun zwei bis acht Klopfzeichen nutzen lassen, um das Gerät nicht nur wie bisher aus dem Stand-By-Modus aufzuwecken, sondern auch, um es zu entsperren. Laut LG sind mit dem als „KnockCode“ bezeichneten Schutz insgesamt 86.367 Kombinationen möglich.

In Südkorea soll das G Pro 2 bereits Ende Februar auf den Markt kommen. Wann das Gerät in Europa startet und was es kosten wird, ließ LG noch offen. Diese Informationen will LG bei der europäischen Premiere auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona verraten.

LG Optimus G Pro LG G Pro 2 (16 GB) LG G Pro 2 (32 GB)
Software:
(bei Erscheinen)
Android 4.1 Android 4.4
Display: 5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS
5,90 Zoll
1.080 × 1.920, 374 ppi
IPS
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 600
4 × Krait 300, 1,70 GHz
28 nm, 32-Bit
Qualcomm Snapdragon 800
4 × Krait 400, 2,26 GHz
28 nm, 32-Bit
GPU: Adreno 320
400 MHz
Adreno 330
450 MHz
RAM: 2.048 MB
LPDDR3
3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 16 GB (+microSD) 32 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
LED, AF, OIS
13,0 MP, 2160p
LED, f/2,4, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 2,1 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.0 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, MHL, NFC Micro-USB 2.0, MHL, SlimPort, NFC
SIM-Karte: Micro-SIM
Akku: 3.140 mAh
austauschbar
3.200 mAh
austauschbar
Größe (B×H×T): 76,0 × 150,3 × 9,40 mm 81,9 × 157,9 × 8,30 mm
Schutzart:
Gewicht: 172 g
Preis: