News : Neue Musikfunktion für SteamOS und „Big Picture“

, 30 Kommentare

Nachdem Valve im Dezember des vergangenen Jahres SteamOS veröffentlicht hat, bekommt die eigene Linux-Distribution sowie die für Fernseher optimierte Steam-Oberfläche „Big Picture“ vom US-amerikanischen Unternehmen nun eine neue Funktion mit dem Namen „Steam Music“ spendiert.

Dabei handelt es sich um einen einfachen Musik-Player, mit dem Nutzer während des Spielens auf die eigene Musikbibliothek zurückgreifen können. Dafür müssen Anwender die eigene Musikauswahl im Vorfeld importieren, woraufhin alle im MP3-Format verfügbaren Songs nach Künstlern respektive Alben sortiert mit allen dazugehörigen Covern dargestellt werden und in eigenen Playlisten abgelegt werden können.

Steam Music Beta

Der Player selbst, der während des Spiels über das zur Steam-Plattform zugehörige Overlay aufgerufen wird, bietet übliche Funktionen: Dazu zählt unter anderem beispielsweise das Einstellen der Lautstärke, das Vor- und Zurückspringen zwischen den Titeln sowie ein Shuffle-Modus. Erreichbar ist der Player über die Guide-Taste des Controllers oder über das Hauptmenü in der Steam-Oberfläche „Big Picture“.

Schon in Kürze will Valve die neue Funktion in einer Beta-Version zugänglich machen – vorerst jedoch nur für „Big Picture“ und SteamOS. Danach soll die Integration in die Desktop-Version von Steam folgen. Für die Beta-Phase können sich Nutzer anmelden, indem sie der Steam-Music-Gruppe auf der Plattform beitreten. Die Teilnehmerzahl soll nach Angaben der Betreiber im Laufe der Betaphase stetig steigen.