News : Nikon Coolpix P340 lichtstarke Edel-Kompaktkamera

, 14 Kommentare

Der japanische Kamerahersteller Nikon zeigt sein jüngst überarbeitetes Portfolio und schickt die revidierte Edel-Kompaktkamera Coolpix P340 an den Start, welche um die Gunst der potentiellen Käufer werben soll. Als Nachfolger beerbt sie somit die vor einem Jahr erschienene P330.

Die Modellpflege seitens Nikons bezieht sich neben kleineren Verbesserungen zudem auf die Behebung von Fehlern des Vorgängermodells. So preist das Unternehmen den optimierten Algorithmus der Autofokus-Messfeldsteuerung als eines der neuen Hauptmerkmale an. Wie schon ihr Vorläufer setzt die P340 auf einen 1/1,7 Zoll großen CMOS-Bildsensor, der mit effektiven 12,2 Megapixeln auflöst und eine Lichtempfindlichkeit von ISO 80 bis ISO 12.800 vorweist. Das fest verbaute und stabilisierte fünffach Zoom-Objektiv hat eine Brennweite von 5,1 bis 25,5 Millimeter, was einem äquivalenten Bildwinkel von 24 bis 120 Millimeter beim Kleinbildformat entspricht und verfügt über eine Lichtstärke von F1:1,8 bis 5,6.

Nikon COOLPIX P340

Auch rein äußerlich ist die neue Kamera seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Die Gehäuseabmessung ist mit circa 58,3 × 103 × 32 Millimeter (H × B × T) identisch, ebenso das mit 194 Gramm angegebene Gewicht. Das drei Zoll große Display gibt die Aufnahmen mit 921.000 Bildpunkten wieder und wurde mit einer Antireflexbeschichtung versehen.

Neuerungen erhält die Coolpix P340 vor allem im Bereich des Funktionsumfanges. So benötigt die W-LAN-Funktion diesmal keinen externen Adapter, sondern ist in Form eines WiFi-Moduls intern verbaut. Die ehemalige GPS-Standorterkennung entfällt und wird mittels eines via W-LAN gekoppelten Smartphones realisiert. Die Aufnahmefunktionen wurden erweitert und umfassen nun insgesamt 18 Motiv-Programme wie beispielsweise einen zuschaltbaren Neutraldichte-Filter (Graufilter) oder „Focus Peaking“. Videosequenzen nimmt die Kompaktkamera in einer Auflösung von bis 1.920 × 1.080 Pixeln bei 25 Bildern die Sekunde auf. Als Speichermedium greift die P340 auf SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten zurück.

Nach Aussagen von Nikon wird die Coolpix P340 in den Farben Schwarz und Weiß voraussichtlich ab Ende Februar 2014 im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit einem Preis von 369 Euro benannt.

Parallel zur Bekanntgabe der Coolpix P340 festigt Nikon mit sechs weiteren Geräten sein Digitalkamera-Segment. Mit der COOLPIX P600 (UVP 449 Euro) und P530 (UVP 349 Euro) baut das Unternehmen den Bereich der Super-Zoom-Kameras aus, die S9700 (UVP 349 Euro) und S9600 (UVP 269 Euro) sind zwei schlanke Alleskönner. Ein kompaktes Unterwasser-Duo zeigt der Hersteller mit den zwei neuen Modellen COOLPIX AW120 (UVP349 Euro) und S32 (UVP 109 Euro). Nikon gibt an, dass alle Kameras bis Ende Februar erhältlich sein sollen.

Nikon P600, P530, S9700, S9600, AW120 und S32