News : Samsung Gear 2 und Gear 2 Neo mit Tizen vorgestellt

, 32 Kommentare

Im Vorfeld des Mobile World Congress 2014 hat Samsung bereits heute die zweite Generation der Smartwatch Gear vorgestellt, die auf das „Galaxy“ im Namen verzichtet und statt Android auf Tizen als Betriebssystem setzt.

Mit der Gear 2 Neo bietet Samsung zukünftig zudem eine zweite Variante an, die auf die Kamera verzichtet. Diese sitzt bei der regulären Gear nicht länger im Armband, sondern im Gehäuse, sodass der Wechsel zu alternativen Farben möglich ist. Für die Gear 2 werden Bänder in Schwarz, Goldbraun und Orange, für die Gear 2 Neo in Schwarz, Grau und Orange angeboten. Die 1,9-Megapixel-Kamera der ersten Gear tauscht Samsung gegen ein 2-Megapixel-Modell, das Fotos mit 1.920 ×1.080 Bildpunkten und Videos in 720p-Auflösung aufnimmt. Der Akku verfügt in beiden neuen Modellen über eine Nennladung von 300 mAh (Gear: 315 mAh) und soll für etwa zwei bis drei Tage bei Normalbetrieb oder sechs Tage bei wenig Gebrauch die Uhren am Leben erhalten.

Samsung Gear 2

Neu hinzugekommen ist ein Herzfrequenzmessgerät für eine tiefere Integration in das Fitness-Segment sowie ein Infrarot-Modul für die Steuerung von Fernsehern oder Set-Top-Boxen. Für Antrieb sorgt in der zweiten Gear-Generation ein nun mit zwei Kernen ausgestatteter Prozessor mit einer Taktfrequenz von bis zu einem Gigahertz. Der Arbeitsspeicher ist in beiden Modellen 512 Megabyte groß, der interne Speicher beläuft sich auf vier Gigabyte. Auf diesem kann die Musik des Anwenders abgelegt werden, weil Gear 2 und Gear 2 Neo nun auch ohne Smartphone als eigenständige Bluetooth-Abspieler (4.0 LE) agieren können.

Samsung Gear 2 Neo

Samsung sieht Gear 2 und Gear 2 Neo weiterhin als „Companion Device“, sodass für die Telefonie keine SIM-Karte eingelegt werden kann und somit ein Smartphone Voraussetzung für die meisten Aufgabengebiete bleibt. Die neue Gear 2 ist 36,9 × 58,4 × 10 Millimeter groß und wiegt 68 Gramm (Gear: 36,8 × 56,6 × 11,1 Millimeter, 73,8 Gramm), während es die Gear 2 Neo auf 37,9 × 58,8 × 10 Millimeter und 55 Gramm bringt. Das AMOLED-Display ist unverändert 1,63 Zoll groß und löst mit 320 × 320 Pixeln auf. Beide Smartwatches sind laut Samsung zu „mehr als einem Dutzend Galaxy-Geräten“ kompatibel. Im April soll der Marktstart zu bisher nicht genannten Preisen erfolgen.