News : Wiko bringt Nvidias Tegra 4i mit LTE nach Europa

, 14 Kommentare

Es ist vollbracht: Ein Jahr nach Vorstellung des SoC Tegra 4i auf dem Mobile World Congress 2013 kann Nvidia zur diesjährigen Ausgabe der Messe in Barcelona die Verfügbarkeit des ersten Smartphones mit diesem Chip für Europa ankündigen. Ab April soll das Wiko WAX auch in Deutschland erhältlich sein.

Das Smartphone kommt mit einem 4,7 Zoll messenden HD-Display (720p) und einer 8-MP-Kamera daher. Als Betriebssystem kommt Googles Android in einer nicht näher benannten Version zum Einsatz, LTE Advanced gehört nicht zum Funktionsumfang des Smartphones. Ursprünglich hatte Nvidia bekannt gegeben, den SoC vor der Freigabe für die Massenfertigung noch um diesen Standard zu erweitern.

Wiko WAX
Wiko WAX

Nvidias Tegra 4 sowie die um ein internes Cat-4-LTE-Modem erweiterte und gleichzeitig weniger leistungsfähige Variante Tegra 4i fristen bei den Smartphones damit auch weiterhin ein Nischendasein. Bei den Tablets konnte Nvidia mit dem Microsoft Surface 2, dem Asus New Transformer Pad sowie Varianten des Toshiba eXcite Pro zwar einige prominente Angebote am Markt platzieren, im Vergleich zur Übermacht an Geräten mit Chips von Qualcomm und die Verbreitung des hauseigenen Vorgängers Tegra 3 bleiben die Erfolge am Markt allerdings auch hier aus.

In der 7-Zoll-Kasse hat Nvidia mit dem Tegra Note 7 in der Zwischenzeit eine eigene Referenzplattform vorgestellt, die von verschiedenen Partnern auch übernommen worden ist. In Nvidias Android-Spielekonsole Shield kommt der Tegra 4 ebenfalls zum Einsatz.