XFX Type 1 Bravo im Test : Ein Grafikkartenhersteller auf Abwegen

, 57 Kommentare
XFX Type 1 Bravo im Test: Ein Grafikkartenhersteller auf Abwegen

Im Rahmen der CeBIT 2013 zeigte der bis dato vorwiegend durch Grafikkarten bekannte Hersteller XFX die erste hauseigene Schöpfung im Gehäusesegment, den „Prototype 1.0“.

Knapp ein Jahr später hat der Midi-Tower jetzt den serienreifen Status erreicht und ist in Produktion gegangen. Auf dem Markt kommen wird das Erstlingswerk aus den USA in Kürze, ComputerBase konnte sich weltweit exklusiv ein Exemplar zum Testen in die Redaktion laden.

Die finale Produktbezeichnung des Sprösslings verzichtet auf die erste Silbe „Proto“ und nennt sich „Type 1“ (aufgedruckt: „TYPE01“). Das heute getestete Exemplar, das Type 1 Bravo, basiert auf einem Stahlgerüst. Neben der Bravo-Version wird in den kommenden Monaten eine Alpha-Version erscheinen, die – mit Ausnahme der Kunststoffelementen – aus Aluminium besteht und damit weitestgehend dem Gehäuse entspricht, worüber wir während der CeBIT 2013 berichtet haben.

Mit einer ambitioniert hohen Preisvorstellung von 129 Euro steigt XFX selbstbewusst in den Markt für Computergehäuse ein. Angesichts des attraktiven und ungewöhnlichen Erscheinungsbildes und könnte die Rechnung allerdings aufgehen. Das Gehäuse sieht danach aus, als hätte es ordentlich was auf den Kasten.

Ob der Eindruck auch im Praxisalltag bestehen kann, wird unser Test ebenso klären wie die Frage nach der Haptik. Schließlich verbaut XFX beim Type 1 viel Kunststoff. Alle Details auf den Folgeseiten.

Lieferumfang und Daten

XFX Type 1 Bravo
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 561 × 220 × 553 mm (68,25 Liter)
Material: Kunststoff, Stahl
Nettogewicht: 10,40 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0
Einschübe: 3 × 5,25" (extern)
8 × 3,5"/2,5" (intern)
3,5" extern über Adapter
Blende für opt. 5,25"-Laufwerk
Erweiterungsslots: 8
Lüfter: Front: 1 × 200 mm oder 2 × 120 mm (1 × 200 mm inklusive)
Heck: 1 × 140 mm oder 2 × 120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Deckel: 1 × 200 mm oder 2 × 140/120/92 mm (optional)
Seitenteil links: 3 × 140/120 mm (optional)
Boden: 1 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Front, Netzteil, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 185 mm
GPU: 320 mm – 430 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: € 129

XFX legt dem Käufer neben den obligatorischen schwarz lackierten Schrauben fünf Kabelbinder, eine 5,25"-auf-3,5"-Blende sowie einen internen 5,25"-auf-3,5"-Adapter im Lieferumfang bei. Außerdem befinden sich fünf 2,5"-Festplattenschienen in der Kartonage.

Die Gebrauchsanweisung wird in englischer Sprache ausgeliefert und erklärt die gängigsten Montageschritte anhand von Schwarz-Weiß-Skizzen – mal mehr und mal weniger detailliert. Tiefgang sieht anders aus, aber es reicht auch für den Laien, um zu verstehen, was gemeint ist.

Merkmale der vorinstallierten Lüfter
Position Größe U/min Anschluss Anlaufspannung
Vorne 200 mm 600 3-Pin oder Molex 3,3 Volt
Heck 140 mm 1200 3-Pin oder Molex 4,7 Volt

Auf der nächsten Seite: Ausstattung

57 Kommentare
Themen:
  • Carsten Lissack E-Mail
    … ist auf ComputerBase für den Bereich PC-Gehäuse verantwortlich. Fotografie ist seine Leidenschaft.