News : Absatz von PC-Monitoren leicht rückläufig

, 57 Kommentare

Der weltweite Absatz von PC-Monitoren war laut einer Studie der IDC im vierten Quartal 2013 leicht rückläufig. Der Absatz fiel um 0,4 Prozent gegenüber dem dritten Quartal. Damit lag er zwar 2,9 Prozent über den Vorhersagen, jedoch 3,8 Prozent unter den Vergleichszahlen des vierten Quartals des Vorjahrs.

Die International Data Corporation (IDC) sieht den Rückgang im Vergleich zum Vorjahr an den Rückgang der PC-Verkäufe im Allgemeinen gekoppelt. Dell und HP sehen allerdings bereits im zweiten ansonsten rezessiven Jahr in Folge einen steigenden Absatz bei Monitoren. Regional betrachtet zeigte der EMEA-Wirtschaftsraum die größten Zuwächse in Q4, mit Italien und Spanien an der Spitze.

Für das erste Quartal 2014 prognostiziert die IDC einen weltweiten Rückgang um 0,9 Prozent auf 31,7 Mio. Einheiten. Seine Jahresprognose hat der IDC in Bezug auf Monitore leicht von 125,2 Mio. Einheiten auf 125,6 Mio. Einheiten nach oben korrigiert, was einen Einbruch von 8,6 Prozent im Vergleich zu 2013 bedeuten würde. Bis 2018 erwarten die Marktforscher einen weiteren Rückgang auf 104,8 Mio. Einheiten.

Die in den letzten fünf Jahren am meisten abgesetzten Monitore messen 21,x Zoll, wobei ein Verhältnis von 16:9 mit 78 Prozent dominiert. Monitore mit LED-Hintergrundbeleuchtung legten, gemessen am Gesamtumsatz, in Q4 um 87,3 Prozent und im Jahresvergleich um 14,4 Prozent zu. Monitore mit TV-Tuner lagen 2013 bei 5,4 Prozent und sollen bis 2018 bei einem Marktanteil von 7,9 Prozent angelangt sein. Bildschirme mit Touchscreen belegen mit 0,4 Prozent immer noch eine Nische des Gesamtvolumens.

IDC Monitor Hersteller
IDC Monitor Hersteller (Bild: IDC)

Bei den Herstellern belegt Dell mit 14,2 Prozent Marktanteil und rund 5 Mio. verkauften Einheiten den ersten Rang. Während der US-Markt für Dell um 5 Prozent nachgab, lagen die Zuwächse in West-Europa bei 11,4 Prozent und im Asia-Pazifikraum (ohne Japan) bei 2,9 Prozent im Vergleich zum vorigen Quartal. Hewlett Packard auf dem zweiten Platz erlebte einen Anstieg an ausgelieferten Einheiten um 9,3 Prozent im Jahresvergleich und eine Zunahme von 26,7 Prozent in EMEA im Vergleich zum vorigen Quartal. Das resultiert in einem Marktanteil von 12,2 Prozent bei rund 4,3 Mio. verkauften Einheiten. Samsung als drittplatzierter büßte 3 Prozent Marktanteil zwischen Q4/12 und Q4/13 ein und liegt jetzt bei 12 Prozent und rund 4,2 Mio. abgesetzten Monitoren. Trotzdem hat Samsung mit 1,08 Milliarden US-Dollar den höchsten Umsatz im vierten Quartal 2013 erwirtschaftet, was 16,9 Prozent Marktanteil entspräche. LG auf Platz vier dominiert den Latein-amerikanischen Markt für PC-Monitore mit 28,4 Prozent, hält über alles aber nur 9,8 Prozent weltweit, was sich in knapp 3,5 Mio. abgesetzten Einheiten ausdrückt. Lenovo belegt den fünften Rang mit knapp unter 3 Mio. Einheiten und einem Marktanteil von 8,6 Prozent in Q4/13.

Hersteller Q4 13 Absatz Q4 13 Marktanteil Q4 12 Absatz Q4 12 Marktanteil Q4 13/Q4 12 Zuwachs
1. Dell 4.968.112 14,2% 4.611.017 12,7% 7,7%
2. HP 4.265.663 12,2% 3.903.515 10,8% 9,3%
3. Samsung 4.172.109 12,0% 5.441.967 15,0% -23,3%
4. LG 3.438.036 9,8% 3.505.250 9,7% -1,9%
5. Lenovo 2.987.571 8,6% 3.517.063 9,7% -15,1%
Gesamt 34.904.866 100,00% 36.293.376 100,00% -3,8%