News : Build 2014: Nokia will „mehr Lumia“ zeigen

, 36 Kommentare

In der kommenden Woche findet in San Francisco die Build-Entwicklerkonferenz von Microsoft statt. Auf dieser ist auch Nokia vertreten und wird voraussichtlich Neuheiten in Bezug auf Windows Phone und Lumia präsentieren.

Das geht aus einer Einladung für den ersten Tag der Veranstaltung am 2. April hervor, in der Nokia „mehr“ verspricht – das Twitter-Hashtag #moreLumia legt zudem die Vorstellung neuer Geräte nahe. Dabei könnte es sich unter anderem um das Einsteiger-Smartphone Lumia 630 (Codename „Moneypenny“) in einer Single- und Dual-SIM-Variante handeln.

Nokia will „mehr Lumia“ zeigen
Nokia will „mehr Lumia“ zeigen

Beim zweiten Gerät, dem Lumia 930 (Codename „Martini“), soll es sich den vorliegenden Informationen zufolge um eine internationale Fassung des auf dem diesjährigen MWC 2014 für den US-amerikanischen Markt vorgestellten High-End-Smartphones Lumia Icon handeln. In der Grafik zur Einladung wechseln sich zudem die bekannten Logos von Nokia MixRadio, HERE sowie Nachrichten und Kamera ab, was ein Indiz dafür ist, dass Nokia auch Neuerungen bezüglich der eigenen Dienste respektive Anwendungen vorstellen möchte.

Vergangenes Jahr trafen sich auf der Build-Konferenz von Microsoft über 6.000 Entwickler. Auch in diesem Jahr war die Nachfrage groß: Die Tickets für die Entwicklerkonferenz waren innerhalb von 24 Stunden vergriffen. Auf der Build-Konferenz dreht es sich nicht allein um Windows Phone, sondern um die gesamte Windows-Welt und weitere Microsoft-Produkte.