News : Chieftec i-Arena löst Smart-Serie ab

, 10 Kommentare

Im Rahmen der CeBIT 2014 zeigt Chieftec eine Neuauflage der Smart-Serie unter dem Namen „i-Arena“. Die Ersparnis durch den Verzicht auf die Lackierung steckt der Hersteller in verbesserte Technik: Ein gesteigerter Wirkungsgrad und Detailverbesserungen sollen Interessenten überzeugen.

Die drei neuen Modelle GPA-400B8, GPA-450B8 und GPA-500B8 mit 400 bis 500 Watt Leistung richten sich an Systemintegratoren und preissensitive Endkunden. Produktmerkmale wie ein Weitbereichseingang, 80Plus-Zertifizierung oder ummantelte Kabel werden folglich eingespart. Chieftec investiert aber trotzdem in den Wirkungsgrad: Mit 82, 85 und 82 Prozent Effizienz bei 20, 50 und 100 Prozent Last erfüllen die Spannungswandler bereits jetzt die künftigen EU-Vorgaben.

Chieftec GPS400-B8
Chieftec GPS400-B8
GPS400-B8 - Kabeldurchlass
GPS400-B8 - Kabeldurchlass

Mit unserem mitgebrachten Schraubendreher konnte wir kurzerhand eines der ausgestellten Muster öffnen und einen Blick auf die verbaute Elektronik werfen. Chieftec bleibt dem Auftragsfertiger CWT treu, verwendet allerdings eine andere Plattform. Zudem behebt der Hersteller einige Kritikpunkte unseres Tests: Schutzschaltungen und +12-Volt-Leitungen sind jetzt korrekt dokumentiert. Die Kabelstränge zu Mainboard, Prozessor und Grafikkarte sind als vollwertige 18-AWG-Kabel ausgeführt und statt 80 Prozent können jetzt 90 Prozent der Nennleistung auf +12-Volt abgerufen werden. Beim Einsatz in fordernden Rechnern mit modernen Komponenten verbessert sich die Spannungsregulation damit deutlich, wenn das Netzteil voll ausgelastet wird.

Einen Veröffentlichungstermin oder Preise kann Chieftec bisher nicht nennen.

Chieftec i-Arena-Serie