News : Company of Heroes 2 kehrt an die Westfront zurück

, 34 Kommentare
Company of Heroes 2 kehrt an die Westfront zurück

Nach mehreren kleineren DLCs, die Company of Heroes 2 vor allem um Karten und Generalsfertigkeiten erweitert haben, bekommt das Strategiespiel mit „The Western Front Armies“ nun ein größeres Add-On. Das eigenständig lauffähige Paket verlagert die Schlachten wieder an die europäische Westfront.

Für den neuen Ableger verspricht Relic zwei neue Fraktionen: Die US-Armee wird gegen das Oberkommando West der Wehrmacht antreten. Wie bereits mit der Erweiterung „Opposing Fronts“ für den ersten Teil des Strategiespiels wird das Matchmaking im Mehrspieler-Modus zudem nicht eingeschränkt.

Company of Heroes 2: The Western Front Armies
Company of Heroes 2: The Western Front Armies

Sowohl Besitzer von „Company of Heroes 2“ als auch „The Western Front Armies“ werden daher auf 31 offiziellen, darunter acht neuen, sowie „mehr als 1.000 Community-Karten“ gegeneinander antreten können. Lediglich die Auswahl der Fraktionen ist abhängig vom erworbenen Spiel. Für jede neue Armee verspricht Relic eigene taktische Möglichkeiten, neue Einheiten sowie Upgrades. Für weiteren Spielspaß möchte das Studio mit zusätzlichen Möglichkeiten zum Freischalten neuer Spielelemente sorgen. Einzelspieler-Inhalte sind gegenwärtig nicht geplant.

Company of Heroes 2: The Western Front Armies
Company of Heroes 2: The Western Front Armies

„The Western Front Armies“ soll bereits im Juni veröffentlicht werden. Neben dem Kauf der kompletten Erweiterung für 20 US-Dollar wird auch die Möglichkeit bestehen, eine einzelne Fraktion für 13 US-Dollar zu erwerben.