News : Core i5-4460T kombiniert 4 Kerne mit 35 Watt TDP

, 24 Kommentare

In der erst gestern aktualisierten Preisliste von Intel tauchte er noch nicht auf: der Core i5-4460T. Mit Aufnahme in der offiziellen Prozessordatenbank ist die CPU nun eingeführt. Die Bezeichnung ist bereits bekannt, fiel diese doch zusammen mit der Benennung 25 weiterer Modelle des sogenannten „Haswell Refresh“.

Mit einer TDP von 35 Watt ist der Core i5-4460T der auf dem Papier sparsamste Vierkern-Core-i5 der „Haswell“-Generation. In dieser Konstellation gibt es keinen Vorgänger, weshalb nicht von einem „Refresh“ gesprochen werden kann. Dies räumt auch CPU-World ein; die Webseite hatte besagte Liste mit den vermeintlichen „Haswell Refresh“-Modellen publiziert. Zudem erfolgte die Markteinführung des neuen Prozessors für den Sockel LGA1150 noch innerhalb des ersten Quartals, während das aufgefrischte CPU-Portfolio erst im zweiten Quartal erwartet wird.

Modell Kerne /
Threads
Takt /
max. Turbo
L3 Grafik Grafiktakt /
mit Turbo
TDP Preis¹
Core i5-4460T 4 / 4 1,9 / 2,7 GHz 6 MB HD 4600 350 / 1.100 MHz 35 W $182
Core i5-4570T 2 / 4 2,9 / 3,6 GHz 4 MB HD 4600 350 / 1.150 MHz 35 W $192
Core i5-4670T 4 / 4 2,3 / 3,3 GHz 6 MB HD 4600 350 / 1.200 MHz 45 W $213
Core i7-4765T 4 / 8 2,0 / 3,0 GHz 8 MB HD 4600 350 / 1.200 MHz 35 W $303
Xeon E3-1230L v3 4 / 8 1,8 / 2,8 GHz 8 MB 25 W $250
1: Preis für Tray-Einheit (ohne Kühler) bei einer Abnahme von 1.000 Stück

Der Core i5-4460T arbeitet mit vergleichsweise geringen Frequenzen von 1,9 bis maximal 2,7 GHz und verfügt über 6 MB L3-Cache. Die integrierte Grafikeinheit HD 4600 bringt es auf 350 bis maximal 1.100 MHz. Am ehesten vergleichbar ist der neue Chip mit den Modellen Core i5-4570T und Core i5-4670T. Mit dem i5-4570T hat er die TDP gemein, aber bietet doppelt so viele Kerne, die im Gegenzug sehr viel niedriger takten. Der i5-4670T besitzt ebenfalls vier Kerne, ist bei höherem Takt aber der TDP-Klasse von 45 Watt zugeordnet.

Mit dem Core i7-4765T gibt es einen weiteren Vierkerner in der 35-Watt-Klasse, der etwas schneller als der Core i5-4460T unterwegs ist, dank Hyper Threading acht Threads bietet und somit der höheren Produktfamilie zugehört. Den anhand der TDP sparsamsten „Haswell“ mit vier Kernen stellt jedoch ein Server-Modell dar: Der Xeon E3-1230L v3 besitzt dabei ähnliche Taktraten wie der Neuling, verzichtet jedoch gänzlich auf eine Grafikeinheit.