News : Das neue HTC One wacht durch Doppel-Tipp auf

, 41 Kommentare

Wie aus einer Broschüre des größten australischen Mobilfunkanbieters Telstra hervorgeht, wird sich das für den 25. März erwartete neue HTC One (M8) mit Sense 6 ähnlich wie Nokias Lumia-Geräte oder Smartphones von LG per doppeltem Antippen auf das ausgeschaltete Display aufwecken lassen. HTC nennt die Funktion „Easy Access“.

Das der GSMArena vorliegende Dokument zeigt außerdem, dass HTCs neues Flaggschiff unter dem Namen „The All New HTC One“ beworben wird. Der Zusatz „2“ findet demnach keine Verwendung. Das Display wächst unterdessen von bisher 4,7 auf nunmehr fünf Zoll an, wobei HTC der Full-HD-Auflösung mit 1.920 × 1.080 Pixeln treu bleibt. Abstand nimmt HTC von der bisher „UltraPixel“ genannten Kamera. Im neuen One trägt diese den Namen „Duo Camera“ und setzt sich aus zwei Sensoren zusammen. Laut Broschüre sollen Anwender festlegen können, welche Bereiche des Bildes hervorgehoben, wo der Fokus gesetzt oder welcher Ausschnitt unscharf gestellt werden soll. Außerdem ist vom Hinzufügen von „3D-Effekten“ die Rede.

Telstra nennt einen unverbindlichen Preis von 840 australischen Dollar für das neue HTC One, was umgerechnet 550 Euro entspricht. Das erste One (M7) ging im Frühjahr 2013 zu einem UVP von 679 Euro an den Start.

Telstra-Broschüre zum neuen HTC One (M8)
Telstra-Broschüre zum neuen HTC One (M8) (Bild: GSMArena)