News : Deepcool kommt mit mehr Produkten nach Deutschland

, 11 Kommentare

Während Deepcool bisher in Deutschland nur vier CPU-Kühler der Gammaxx- und Lucifer-Serie vertreibt, gibt es bereits konkrete Pläne zum Ausbau des hiesigen Angebots. Netzteile und Gehäuse sollen in etwa zwei Monaten folgen.

Die zunächst sechs bereits bekannten Netzteilmodelle sollen dann unter eigenem Namen in Mitteleuropa angeboten werden. Den Gehäuse-Sektor möchte Deep Cool zunächst mit den Probanden Pangu, Pangu v2 und Tesseract erschließen.

Deepcool Gehäuse

Konkrete Preise nannte der Hersteller für die hierzulande neuen Produkte gegenüber ComputerBase noch nicht. Welche weiteren Kühlermodelle aus der umfangreichen Produktplatte des Fertigers zukünftig unter eigenem Namen in Deutschland angeboten werden, ist ebenfalls noch nicht sicher, Herstellervertreter sprechen nur vage davon, dass in den nächsten Monaten neue Luftkühler ins hiesige Angebot aufgenommen werden könnten.