News : Firefox 29 Beta mit Australis und Firefox Sync 1.5

, 102 Kommentare

War die kürzliche Veröffentlichung von Firefox 28 nicht gerade spektakulär, was Neuigkeiten angeht, so verspricht der gerade in den Beta-Kanal aufgestiegene Firefox 29, der am 29. April erscheinen soll, mit dem neuen Design mit dem Codenamen „Australis“ und der Weiterentwicklung von Sync mehr Glamour.

Australis ist die einschneidenste Designänderung, die Mozilla ihrem Browser Firefox je angedeihen ließ. Das erklärt ein wenig die Verspätung, mit der Australis im April endgültig in den Browser einzieht. Eigentlich war die Veröffentlichung als Standarddesign bereits für Firefox 24 geplant, wurde aber immer wieder verschoben. Die Codeänderungen sind dabei so einschneidend, dass es nicht einmal mehr über die Einstellungen per about:config zurück zum alten Design geht. Klar war von Vornherein, dass die Änderungen über Add-ons rückgängig gemacht werden können. Derer gibt es mittlerweile einige mit verschiedenen Ansätzen, um die zu erwartenden Anwender zufrieden zu stellen, die dem neuen Design nichts abgewinnen können oder nur Teile davon mögen.

Firefox 29 Beta
Firefox 29 Beta

Aber zunächst zu den Änderungen, die Australis mit sich bringt. Als erstes springt die Neugestaltung der Tabs ins Auge. Sie sind mit ihrer Leiste an den oberen Bildschirmrand gerückt und lassen so mehr Platz für die Darstellung der Inhalte. Außerdem tritt die Leiste optisch mehr in den Hintergrund als bisher. Das wird durch Transparenz bei inaktiven Tabs sowie die fehlende Abgrenzung zwischen inaktiven Tabs und Halbtransparenz bei aktiven Tabs erreicht. Zudem sind die Tabs nicht mehr eckig sondern oben an beiden Seiten abgerundet. Das beliebte Add-on Tabs Mix Plus (TMP) funktioniert mittlerweile auch unter dem neuen Tab-Design.

Australis Menü 'Anpassen'
Australis Menü 'Anpassen'

Die Menüleiste versteckt sich ganz am Rand, rechts der Icons der installierten Add-ons, identisch zum Design von Chrome. Aber anstatt eines textorientierten Menüs öffnet Firefox ein Fenster mit dunkelgrauen Icons auf hellgrauem Hintergrund, das von den Einstellungen über Add-ons über die Developer-Tools bis hin zu einem Button zum Anpassen von Menü und Werkzeugleisten die Manipulationsmöglichkeiten von Firefox abdeckt und an die Mobilversion erinnert. Im Menüpunkt Anpassen können die angezeigten Funktionen und Add-Ons per Drag and Drop frei platziert werden.

Die zweite große Neuerung, die in der Beta zu Firefox 29 getestet werden kann ist die neugestaltete Synchronisation von Browser-Einstellungen, Passwörtern, Tabs, Lesezeichen und Add-ons zwischen mehreren Geräten. Veranlasst wurde die Überarbeitung zur neuen Version Firefox Sync 1.5 durch die Tatsache, dass laut Mozilla lediglich ein Prozent der Firefox-Nutzer die Sync-Funktion des Browsers nutzt. Die Einrichtung des Dienstes, der eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mitbringt, ist jetzt einfacher geworden. Bei Firefox 29 werden zunächst nur die Anwender profitieren, die noch keinen Sync-Konto haben, mit Firefox 30 erhalten auch Bestandsanwender Zugriff auf die renovierte Funktion. Firefox-Sync funktioniert zwischen Windows, Linux, OS X und Android. Darüber hinaus ist in Firefox Beta 29 nun auch das schon für Firefox 28 angekündigte Gamepad-API standardmäßig aktiviert.

Firefox 29  Beta Sync
Firefox 29 Beta Sync (Bild: Mozilla)
Firefox Beta Sync
Firefox Beta Sync

Anwender, denen Australis nicht zusagt, können über verschiedene Add-ons entweder den Ausgangszustand vor Australis oder eine selbst zu gestaltende Mischform aus beiden Designs erstellen. Letzteres bietet mit vielen Optionen die Erweiterung Classic Theme Restorer. Es erlaubt unter anderem das Einblenden einer Add-on-Leiste, platziert auf Wunsch die Tableiste mit eckigen Tabs wieder unter der Adressleiste, stellt das herkömmliche Menü wieder her wie vor Australis. Alle Optionen können einzeln geschaltet und mit Australis kombiniert werden. Der mit Australis entfernte Add-on-Bar kann mit der gleichnamigen Erweiterung ebenso zurückgeholt werden wie der Lesezeichen-Button mit Classic Bookmarks Button.

Classic Theme Restorer
Classic Theme Restorer

Firefox 29 in der Beta-Version steht für Linux, Windows und OS X zum Download bereit. Die entsprechende Version für Android findet sich im Google Play Store.