News : FSP stellt neue Netzteil-Serien aus

, 5 Kommentare

FSP nutzt die CeBIT zur Präsentation zahlreicher neuer Spannungswandler: Hexa+ und Hyper-Serie richten sich an preisbewusste Käufer, auch das High-End-Segment erhält mit Aurum 92+ und einer Digital-Variante mit dem vorläufigen Namen Dyna Nachschub.

Hexa+ und Hyper sind dabei exklusiv für den 230-Volt-Raum bestimmt und verfügen nicht über einen Weitbereichseingang. Im Vergleich zu Netzteilen, die auch im 115-Volt-Netz arbeiten, kann der Hersteller so Produktionskosten sparen ohne ein für den Endkunden bedeutendes Produktmerkmal zu verlieren. Da 230-Volt-Netzteile von Ecova nicht für 80Plus zertifiziert werden, setzt FSP auf ein eigenes Logo.

Den Einstieg bildet Hexa+ mit einem Wirkungsgrad von mindestens 80 Prozent bei 20 bis 100 Prozent Last. Drei Leistungsstufen mit 350, 400 und 500 Watt sind angekündigt und sollen in etwa zwei Monaten verfügbar sein. Im Vergleich zum bisherigen Hexa ist die Neuauflage damit leicht sparsamer, übernimmt die bisherigen Ausstattungsmerkmale und ergänzt diese um ummantelte Kabel.

FSP Hexa+
FSP Hexa+
FSP Hyper
FSP Hyper
FSP Dyna
FSP Dyna

Die ebenfalls neue Hyper-Reihe erfüllt bereits die ab 1. Juli 2014 gültige EU-Verordnung Nr. 617/2013, die ebenfalls verbindliche Anforderungen an den Wirkungsgrad festschreibt. So garantiert FSP eine Effizienz von mindestens 82, 85 und 82 Prozent bei 20, 50, und 100 Prozent Belastung. Auch diese Reihe bleibt exklusiv für den 230-Volt-Raum, ein Weitbereichseingang fehlt.

Daneben arbeitet FSP wie verschiedene Wettbewerber an Digital-Netzteilen. Das ausgestellte Dyna ist allerdings weder bezüglich der Technik noch bezüglich des Gehäuses final, zudem fehlt noch die für die Ansteuerung nötige Software. Wir rechnen daher nicht mit einer baldigen Veröffentlichung eines fertigen Produkts.

Bis zur Veröffentlichung der geplanten digitalen High-End-Modelle möchte der Hersteller mit seinen bisherigen Premium-Modellen auch in Deutschland Fuß fassen. Das im zweiten Halbjahr 2012 vorgestellte FSP Aurum 92+ mit 80Plus-Platinum-Wirkungsgrad und DC-DC-Spannungsregulation soll in den nächsten zwei Monaten in Deutschland verfügbar werden.