News : Google I/O 2014: Registrierung vom 8. bis 10. April

, 7 Kommentare

Am 25. und 26. Juni findet die Entwicklerkonferenz Google I/O 2014 in San Francisco statt. Jetzt steht auch fest, wann Google die Registrierung für das Event öffnet: vom 8. bis 10. April kann sich beworben werden, im Anschluss entscheidet das Los über die Teilnahme an der Veranstaltung im Moscone West Convention Center.

Damit rückt Google von der bisherigen Vorgehensweise ab, bei der es bereits kurz nach Freischaltung der Registrierungsseite zum Ansturm kam, sodass innerhalb von wenigen Minuten alle Plätze vergeben waren. Das Fenster für die Registrierung ist von 5:00 Uhr Ortszeit am 8. April (PDT) bis 17:00 Ortszeit (PDT) am 10. April geöffnet. Auf der Seite zur I/O 2014 erläutert Google die Bedingungen für die Teilnahme.

Google I/O 2014: Registrierung vom 8. April (5:00 PDT) bis 10. April (17:00 PDT) geöffnet
Google I/O 2014: Registrierung vom 8. April (5:00 PDT) bis 10. April (17:00 PDT) geöffnet

Die Teilnahmegebühr liegt bei 900 US-Dollar, alternativ steht das sogenannte Academia-Ticket für Studenten, Professoren, Fakultäten und Bildungseinrichtungen zur Auswahl. Diese Tickets für 300 US-Dollar sind limitiert und ein entsprechender Nachweis muss vorgelegt werden. Weitere Voraussetzungen für die Teilnahme sind Google+ und Google Wallet. Die Kreditkarte soll nur dann belastet werden, wenn die Bewerbung erfolgreich war. Die Ausweise sind nicht auf andere Personen übertragbar und bis zum 1. Juni kann eine Rückerstattung beantragt werden. Google hat für die I/O 2014 eine Hilfeseite zusammengestellt.

Teilnehmer müssen mindestens 15 Jahre alt sein und müssen zwar nicht von einem Elternteil begleitet werden, aber im Voraus oder vor Ort eine unterschriebene Zustimmung vorlegen. Anwesende mit Kindern zwischen sechs Wochen und zwölf können diese kostenfrei in der Nähe des Moscone West Convention Center betreuen lassen. Das gesamte Center ist barrierefrei, außerdem stehen auf Veranstaltungen Dolmetscher für Gebärdensprache in American Sign Language (ASL) und vereinzelt auch in Echtzeit erstellte Untertitel zur Verfügung.