News : HTC One mit Duo Camera und Sense 6 vorgestellt

, 46 Kommentare

Nach unzähligen Datenlecks und Vorabinformationen hat HTC das neue One mit Vollmetallgehäuse, schnellerer Hardware, Duo Camera und Sense 6 jetzt auch offiziell vorgestellt. Der Marktstart erfolgt am 4. April zu einem UVP von 679 Euro.

Nicht nur Preis und Name, sondern auch die grundsätzliche Designsprache wird vom Vorgänger übernommen. Das neue HTC One, intern M8 statt M7 genannt, fällt zwar etwas runder aus, die Stereo-Lautsprecher und die Gliederung der Vorderseite räumen aber jedwede Verwechslungsgefahr aus dem Weg. Die Lautstärke der Lautsprecher soll um bis zu 25 Prozent zugelegt haben, wobei HTC auch beim Klang eine Qualitätssteigerung verspricht. Gleiches gilt für die Materialwahl des Gehäuses, das sich bis auf den Bereich für den Infrarot-Sensor nun wirklich Vollmetallkorpus nennen darf. Das Kunststoffband rund um das Smartphone sagt ade, an seine Stelle tritt eine Aluminiumwanne, die alle Komponenten aufnimmt.

HTC One (M8)
HTC One (M8)

Ade sagt auch die bisher einzige LED auf der Rückseite, die nun von jeweils einer warmen und kalten abgelöst wird, womit HTC eine ähnliche Strategie wie Apple mit dem iPhone 5S verfolgt und eine natürlichere Ausleuchtung für Fotos anstrebt. Auch die Kamera verabschiedet sich zumindest in ihrer ursprünglichen Form. Duo Camera nennt sich das Konstrukt aus UltraPixel-Sensor mit vier Megapixel und Sekundärkamera mit zwei Megapixel. Letztere erfasst Tiefeninformationen, um das nachträgliche Scharf- beziehungsweise Unscharfstellen von Bildbereichen (UFocus genannt) oder 3D-Effekte zu ermöglichen. Der optische Bildstabilisator des M7 wurde nicht übernommen, die „schnelle Auslösezeit in Kombination mit der komplexen Software und dem Image-Chip“ soll aber ein „gleichwertiges oder besseres Ergebnis als die Kamera des M7 mit OIS liefern.“ Die Videoauflösung bleibt bei Full HD, für Ultra HD mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten fehlt es dem Sensor an Pixeln. Die Generation Selfie soll von der neuen auf fünf Megapixel aufgestockten Frontkamera profitieren.

HTC One (M8)
HTC One (M8)

Aufgestockt wurde auch bei Display, Prozessor und Akku. Der weiterhin mit 1.080 × 1.920 Bildpunkten ausgestattete Bildschirm ist nun fünf statt 4,7 Zoll groß und wird von Gorilla Glass 3 geschützt. Das schon beim M7 sehr gute Display will HTC im Bereich Schwarzwert weiter verbessert haben. Das dünnere Gorilla Glass 3 bringt Display und Digitizer näher an die Finger. Beim Prozessor wird der Snapdragon 600 vom Snapdragon 801 abgelöst, der mit bis zu 2,3 Gigahertz taktet und als GPU die schnellere Adreno 330 mit maximal 578 Megahertz bietet. Der Arbeitsspeicher ist unverändert zwei Gigabyte groß, während der interne Speicher von 32 auf 16 Gigabyte halbiert wurde, der nun aber per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweiterbar ist.

Das mit 70,6 × 146,4 × 9,35 Millimeter insbesondere in der Höhe gewachsene Gehäuse bietet nicht nur den Lautsprechern, sondern auch dem Akku mehr Platz. HTC nennt für den größeren 2.600-mAh-Akku unverändert eine Standby-Zeit von 500 Stunden, die Gesprächszeit im 3G-Modus soll aber von bisher 18 auf nunmehr 20 Stunden angewachsen sein. Neu hinzugekommen ist ein extremer Stromsparmodus, der bei fünf Prozent Restkapazität für 15 Stunden Laufzeit sorgen soll. Hintergrunddaten werden deaktiviert, Sense 6 wechselt zu einer stark vereinfachten Ansicht, und nur noch die Apps Telefon, Nachrichten, Mail, Kalender und Rechner stehen zur Auswahl.

HTC One (M8)
HTC One (M8)
HTC One (M8)
HTC One (M8)

Vereinfacht ist auch insgesamt das Stichwort für die sechste Generation Sense. Die Oberfläche nähert sich dem Aussehen von Standard-Android an und setzt nun ebenfalls auf die mit Version 4.4 KitKat eingeführten transparenten Leisten. Auch die von links aufziehbaren Hauptmenüs vieler Google-Anwendungen finden sich in den aktualisierten Sense-Apps. Leicht überarbeitet wurden auch Launcher und BlinkFeed. Während sich der Launcher nun voll und ganz auf Apps konzentriert und nicht länger die Uhrzeit im Großformat anzeigt, erlaubt der Newsreader nun das pixelgenaue statt nur seitenweise Scrollen durch Nachrichten. HTC hat zum Start des M8 beschlossen, einige der Sense-Apps auszugliedern und diese auf Google Play anzubieten. Die Kompatibilität fällt aktuell aber noch stark eingeschränkt aus.

HTC One (M8)
HTC One (M8)
HTC One (M8)
HTC One (M8)

Darüber hinaus spielen Gesten eine große Rolle in Sense 6. Das Smartphone lässt sich auf fünf Arten entsperren: Doppeltipp auf das Display für das normale Einschalten, ein Wisch von rechts nach links für den Homescreen, von links nach rechts für den Direktzugriff auf BlinkFeed und von unten nach oben für die zuletzt geöffnete App. Die Kamera lässt sich bei deaktiviertem Display über die Lautstärketasten starten. Der Doppeltipp auf das Display funktioniert auch im Zusammenspiel mit der Dot View getauften Schutzhülle, bei der Teile des Displays durch kleine Löcher leuchten, um Uhrzeit und Wetter anzuzeigen oder auf Nachrichten hinzuweisen.

Introducing the HTC One (M8)

Das neue HTC One geht am 4. April zu einem unverbindlichen Preis von 679 Euro an den Start. Der freie Handel wird mit Silber, Grau und Gold alle drei Farben erhalten, während bei den Providern nur O2 die goldene Variante bekommt. Die Dot-View-Schutzhülle liegt bei knapp 40 Euro. In den USA wird das One zu einem späteren Zeitpunkt auch als Google-Play-Edition angeboten.

Unser Ersteindruck zum neuen HTC One folgt um 16:45 Uhr in einem separaten Artikel. Die von HTC der Presse zur Veröffentlichung auferlegten Vorgaben verlangen das so.

HTC One (M8) HTC One
Software:
(bei Erscheinen)
Android 4.4 Android 4.1
Display: 5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 3
4,70 Zoll
1.080 × 1.920, 468 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 2
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 801
4 × Krait 400, 2,30 GHz
28 nm, 32-Bit
Qualcomm Snapdragon 600
4 × Krait 300, 1,70 GHz
28 nm, 32-Bit
GPU: Adreno 330
578 MHz
Adreno 320
400 MHz
RAM: 2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 16 GB (+microSD) 32 GB
Kamera: 4,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
4,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
AF
2,1 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Ja
↓100 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, MHL, NFC, Infrarot
SIM-Karte:
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Micro-SIM
Akku: 2.600 mAh (9,88 Wh)
fest verbaut
2.300 mAh (8,50 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 70,6 × 146,4 × 9,35 mm 68,2 × 137,4 × 9,30 mm
Schutzart:
Gewicht: 160 g 143 g
Preis: ab 285 € / 679 € 679 €

Erste eigene Eindrücke in Bild und Video liefert unsere separate Meldung „Das neue HTC One ausprobiert“.