News : HTC One (M8) wechselt bei Benchmarks in Speed-Modus

, 38 Kommentare

Die Benchmark-Trickserei der Mobilfunkhersteller geht in die nächste Runde: Nachdem bereits in der Vergangenheit bei zahlreichen Smartphones nachgewiesen werden konnte, dass diese in verschiedenen Benchmark-Programmen tricksen, lässt sich diese Vorgehensweise nun auch beim neuen HTC One (M8) beobachten.

Dies konnte Anandtech mit dem bekannten Benchmark-Programm 3DMark 1.1 nachweisen, wofür zum Einen die reguläre und zum Anderen eine modifizierte Version der Anwendung zum Einsatz kam. Bei Letzterer wurden zu diesem Zweck alle Verweise in der App entfernt, die auf einen Benchmark hingewiesen hätten. Das Smartphone ging also nicht länger davon aus, dass eine Messung stattfindet. Dabei wurde festgestellt, dass der Prozessor bei der regulären Anwendung durchschnittlich 15 Prozent schneller als bei modifizierter Benchmark-App ausgeführt wird.

Laut Anandtech geht HTC beim One (M8) allerdings einen anderen Weg als die meisten Smartphone-Hersteller. Demnach werden die Prozessorkerne respektive der Grafikchip bei erkanntem Benchmark-Programm nicht – wie in der Vergangenheit unter anderem beim Samsung Galaxy S4 bekannt wurde – von Beginn an pauschal höher getaktet. Stattdessen wechselt das Smartphone in einen speziellen Hochgeschwindigkeitsmodus, in dem der verbaute System-on-a-Chip schneller auf die Leistungsbedürfnisse einer Anwendung reagiert und somit schneller hochtaktet, als es normalerweise der Fall wäre.

HTC bestätigt dieses Vorgehen gegenüber CNet und teilt in einer Stellungnahme mit, dass Benchmarks schließlich die grundlegende Aufgabe haben, „die maximale Leistung einer CPU und GPU zu bestimmen“. Aus diesem Grund versuchen die Ingenieure von HTC wie bei einem Sportauto, „diese Leistung so zu optimieren, um in bestimmten Szenarien bestmögliche Ergebnisse abzuliefern“.

Als Trickserei sei dies jedoch nicht zu bezeichnen, da dieser Hochgeschwindigkeitsmodus laut HTC auch für alle Anwendungen im Android-Entwicklermenü manuell aktiviert werden kann, das durch fünfmaliges Antippen der Build-Nummer erreichbar ist. Der Modus ist laut HTC jedoch nur für jene Nutzer gedacht, die eine kürzere Akkulaufzeit für deutlich mehr Leistung in Kauf zu nehmen bereit seien. Komplett und somit auch für Benchmarks deaktivieren lässt sich der Modus allerdings nicht.