News : Nvidias GeForce GTX 750 erscheint mit 2 GB VRAM

, 33 Kommentare

EVGA kündigt als erster von Nvidias Partnern die GeForce GTX 750 mit verdoppeltem Grafikspeicher an. Der zwei Gigabyte große Speicher blieb bislang lediglich dem Schwestermodell GeForce GTX 750 Ti vorbehalten. Neben einem Modell nach Referenzvorgaben wird auch eine „Superclocked“-Karte angeboten.

Zum Start der GeForce GTX 750 (Ti) fanden sich die Partnerkarten allein mit der von Nvidia vorgesehenen Ausstattung an VRAM. Mit der GeForce GTX 750 2GB (02G-P4-2752-KR) öffnet EVGA erstmals diese Beschränkung. Bei den Taktraten von Grafikchip und Speicher finden sich keine Veränderungen zum Referenzmodell. Bei den weiteren Ausstattungsdetails ist ebenfalls keine Abkehr von den Nvidia-Vorgaben erfolgt.

EVGA GeForce GTX 750 2GB

Darüber hinaus bietet der Hersteller eine zur „Superclocked“-Familie zählende Variante mit 2-GB-VRAM (02G-P4-2754-KR) an. Bei der Variante steigt der werksseitig eingestellte Takt der GPU auf 1.215 Megahertz (Basis). Mit zugeschaltetem Boost sind bis zu 1.294 Megahertz möglich. Das liegt deutlich über dem Niveau der von ComputerBase bereits getesteten Gigabyte GeForce GTX 750 OC. Die Taktung des Grafikspeichers bleibt hingegen auf Referenzniveau.

EVGA GeForce GTX 750 2GB Superclocked

Beide EVGA GTX 750 mit doppeltem Grafikspeicher sind aktuell noch nicht im deutschen Handel gelistet. Der Hersteller gibt eine Preisempfehlung von 129,99 US-Dollar für die GeForce GTX 750 mit 2 GB an. Für die schnellere Ausführung ist ein Aufschlag von 10 US-Dollar fällig.