News : PlayStation 4 sechs Millionen Mal verkauft

, 101 Kommentare

Sony hat neue Verkaufszahlen der PlayStation 4 bekannt gegeben, wonach sich die Konsole weltweit bislang über sechs Millionen Mal verkaufte – davon allein 370.000 Mal in Japan, wo die PlayStation 4 erst seit dem 22. Februar erhältlich ist. Vor genau zwei Wochen vermeldete Sony 5,3 Millionen verkaufte PlayStation 4.

Das eigens im September 2013 gesteckte Ziel, insgesamt fünf Millionen Exemplare der PlayStation 4 bis zum Ende des Fiskaljahres 2013 (April 2014) zu verkaufen, hat Sony somit bereits im vergangenen Monat erreicht. Rein rechnerisch wurden weltweit täglich rund 55.045 Exemplare der PlayStation 4 verkauft – im Dezember 2013 lag die Zahl noch bei 131.250 Exemplaren.

Die Verfügbarkeit der PlayStation 4 ist jedoch weiterhin eingeschränkt, so dass die Nachfrage nicht bedient werden kann. In unserem Preisvergleich finden sich weiterhin nur wenige Händler, die die PlayStation 4 auf Lager haben.

Auch abseits der Verkaufszahlen verrät Sony einige weitere interessante Zahlen: Demnach konnte der Konzern seit der Markteinführung insgesamt 13,7 Millionen PlayStation-4-Spiele verkaufen – wobei „Killzone: Shadow Fall“ alleine auf rund 2,1 Millionen verkaufte Einheiten kommt.

Aber auch PlayStation Plus sei sehr gefragt. Mehr als die Hälfte der PlayStation-4-Käufer sollen ein kostenpflichtiges Plus-Abonnement abgeschlossen haben, das für die meisten Multiplayer-Dienste Voraussetzung ist.

Auch das Thema Gameplay-Streaming und Sharing wird von den Käufern der PlayStation 4 angenommen: So wurden auf Twitter und Facebook mehr als 100 Millionen Inhalte geteilt, während Twitch und UStream bereits 3,6 Millionen Livestreams vorweisen können, die bis zum 28. Februar insgesamt 56 Millionen Mal aufgerufen wurden. Bei Twitch stammen den Angaben von Sony zufolge sogar 20 Prozent aller Übertragungen von einer PlayStation 4.

Andrew House bezeichnete daher auch die Reaktion der Spieler auf die Online-Funktionen der Konsole als „phänomenal“ und verspricht für die Zukunft zugleich weitere innovative Funktionen und Dienste für die PlayStation 4, ohne ins Detail zu gehen.

Aktuelle Zahlen der Konkurrenz, die denen der PlayStation 4 gegenübergestellt werden können, gibt es derzeit nicht. Letzten Meldungen zufolge wurden in den sechs Wochen nach Markteinführung etwa drei Million Exemplare der Xbox One verkauft. Nintendo konnte von der Wii U seit dem Start im November 2012 insgesamt 5,86 Millionen Einheiten absetzen.