News : PlayStation Vita ab sofort mit Sprachnachrichten

, 8 Kommentare

Rund vier Monate nach dem Update auf Version 3.00 für die PlayStation Vita, das die mobile Spielkonsole fit für die PlayStation 4 machte, veröffentlicht Sony nun eine neue Firmware. Diese trägt die Versionsnummer 3.10 und bietet neben neuen kleineren, allerdings grundlegenden Funktionen auch zahlreiche Verbesserungen.

So erhöht die neue Version unter anderem das Limit für die auf dem Startbildschirm darstellbaren App-Icons von vormals 100 auf 500. Des Weiteren führt das Firmware-Update eine Funktion für Sprachnachrichten ein, die nicht nur von einer zur anderen PlayStation Vita, sondern auch mit der PlayStation 4 ausgetauscht werden können.

Sprachnachrichten auf der PlayStation Vita
Sprachnachrichten auf der PlayStation Vita (Bild: blog.de.playstation.com)

Außerdem hat Sony nach Angaben im PlayStation-Blog die Kindersicherung überarbeitet, mit der sich nun der Zugang zum PS Store einschränken lässt. Der Inhaltsmanager bietet fortan die Möglichkeit, die auf der Speicherkarte gesicherten Daten zu verwalten. Rechtzeitig vor der Zeitumstellung führt Sony zudem die automatische Anpassung der Uhrzeit an die Jahreszeit ein.

Abseits dessen gibt es unter anderem auch einige Verbesserungen für die integrierten Anwendungen: Während die Music-App ab sofort die Suche nach Songs auf einem im Netzwerk verbundenen Gerät erlaubt, erkennt die Foto-Funktion nun, ob die mobile Spielkonsole horizontal oder vertikal ausgerichtet ist und passt die Bildschirmausgabe dementsprechend an. Die Kalender-App unterstützt nun auch den Abgleich mit Google Calender.

Das Firmware-Update auf Version 3.10 kann wie gewohnt über das PlayStation Network heruntergeladen werden.