News : Preisentwicklung bei Grafikkarten im März

, 64 Kommentare

2013 hat es viel Bewegung im Markt der Grafikkarten gegeben und auch dieses Jahr gab es bereits die ein oder andere Neuvorstellung – zuletzt etwa die Nvidia GeForce GTX 750 Ti und GeForce GTX 750. Da die großen Neuerung jedoch noch ausbleiben, hat sich bei der Preisentwicklung in letzter Zeit nicht viel getan.

Im Vergleich zum Februar ist die GeForce GTX 780 Ti ein wenig günstiger geworden. Anstatt 583 Euro (Stand vom 18. Februar) sind mittlerweile „nur“ noch 565 Euro zu zahlen. Die vergleichbar schnelle Radeon R9 290X aus dem Hause AMD kostet mit 436 Euro aber immer noch massiv weniger. Der Preis der Radeon-Grafikkarte ist dagegen nicht gesunken.

Preisliste (Stand vom 24.3.2014)
Angaben in Euro
    • Nvidia GeForce GTX 750
      91
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      91
    • AMD Radeon R7 260
      95
    • AMD Radeon HD 7790
      99
    • AMD Radeon R7 260X
      105
    • Nvidia GeForce GTX 750 Ti
      118
    • AMD Radeon HD 7850
      129
    • AMD Radeon R7 265
      137
    • AMD Radeon R9 270
      140
    • AMD Radeon HD 7870
      140
    • Nvidia GeForce GTX 660
      144
    • AMD Radeon R9 270X
      164
    • Nvidia GeForce GTX 760
      194
    • AMD Radeon R9 280X
      249
    • Nvidia GeForce GTX 770
      262
    • AMD Radeon R9 290
      360
    • Nvidia GeForce GTX 780
      405
    • AMD Radeon R9 290X
      436
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      565

Auch die GeForce GTX 780 ist etwas günstiger geworden. 15 Euro weniger müssen im März bezahlt werden, sodass sich der Kaufpreis nun auf 405 Euro beläuft. Die konkurrierende Radeon R9 290 ist mit 360 Euro erneut günstiger, preislich im Vergleich zum letzten Monat aber 15 Euro teurer geworden.

Einen ziemlich massiven Preisverfall hat die Radeon R9 280X erlebt. Anstatt 285 Euro müssen für die Grafikkarte nun nur noch 249 Euro über die Ladentheke gereicht werden. Die GeForce GTX 770 ist dagegen gleich teuer geblieben. Die GeForce GTX 760 kann dagegen mit 194 Euro wiederum einen etwas geringeren Preis verzeichnen.

Die Nvidia GeForce GTX 750 Ti mit der neuen Maxwell-Architektur ist ab 118 Euro zu haben, 19 Euro günstiger als die unverbindliche Preisempfehlung. Bei der GeForce GTX 750 beträgt der Kaufpreis 91 Euro, 20 Euro günstiger als die Empfehlung.

Erstmals erhältlich ist die AMD Radeon R7 265, die zwar bereits länger vorgestellt ist, doch zunächst nur ein Papiertiger blieb. Die Grafikkarte ist mit 137 Euro aber etwas teurer als die UVP, die bei 130 Euro liegt. Ansonsten hat es nur kleinere preisliche Änderungen gegeben. Von einer Grafikkarte muss sich nun jedoch endgültig verabschiedet werden. Die GeForce GTX 660 Ti ist nur noch vereinzelt und zu hohen Preisen im Handel erhältlich. Die Radeon HD 7870 und die Radeon HD 7850 sind dagegen noch in ausreichenden Mengen und zu akzeptablen Preisen zu haben.