2/6 Sea Sonic SS-300M1U im Test : Kompakte 300 Watt mit 80Plus Gold

, 38 Kommentare

Äußeres

Wie bei vielen nicht für Endkunden gedachten Produkten verzichtet der Hersteller aus Kostengründen auf eine Lackierung und auf die Ummantelung von Kabelsträngen. Das Netzteil kommt daher als mausgraues OEM-Gerät daher.

Lufteinlässe
Lufteinlässe
Luftauslass
Luftauslass

An der Verarbeitungsqualität können wir keine Mängel vermerken. Bei der Auswahl von Montageposition und-richtung ist es wichtig, dass ausreichend Freiraum auf Seiten der Lufteinlässe besteht, um die Kühlung des Netzteils nicht zu stören.

Anschlussbuchsen
Anschlussbuchsen
Sea Sonic SS-300M1U mit Kabeln
Sea Sonic SS-300M1U mit Kabeln

Kabelausstattung

Das Sea Sonic SS-300M1U 300 Watt verfügt zwar im wortwörtlichen Sinne über abnehmbare Kabel, allerdings ist die Umsetzung nicht mit der von anderen Netzteilen vergleichbar. Der Kabelstrang kann nur als ganzes abgenommen und verbunden werden. Es ist daher nicht möglich, ausschließlich die benötigten Kabel anzuschließen und damit in kleinen Gehäusen Behinderungen durch ungenutzte Kabel zu vermeiden.

Nichtsdestoweniger bringt die Steckverbindung Vorteile: So sind Modifikationen am Kabelsatz möglich, ohne das Netzteil zu öffnen. Bastelfreudige Nutzer könnten beispielsweise den Kabelsatz selbst ummanteln. Allerdings raten wir auch bei Arbeiten am Anschlussstrang zu äußerster Vorsicht. Fehlerhafte Pinbelegung oder unzureichend befestigte Kabel können die Hardware oder das Netzteil beschädigen und Kabelbrände verursachen. Unabhängig von Bastelprojekten vereinfachen abnehmbare Kabel auch den Einbau in besonders enge Hardwarebehausungen.

20+4-Pol-ATX-Anschluss und 4+4-Pin-CPU-Kabel erfüllen mit 35 respektive 38 Zentimeter die Anforderungen kompakter Rechner. Ein PCIe-Grafikkartenanschluss ist nicht vorhanden. Für die weiteren Komponenten stehen vier SATA-, ein Floppy- und ein Molex-Anschluss bereit. Möchte man über einen Adapter von zwei Mal Molex auf ein Mal PCIe eine Grafikkarte versorgen, sollte man den Molexanschluss sowie einen SATA-Anschluss des anderen Kabelstrangs über einen SATA-auf-Molex-Adapter verwenden um eine Überlastung der Kabel auszuschließen.

Anzahl Kabeltyp Länge in cm
Gemeinsam abnehmbar
1 20+4-Pin ATX 35
1 1×4+4-Pin EPS 38
1 2× SATA, 1× Molex 35 – 50 – 65
1 2× SATA 54 – 68
1 1×FDD 32

Auf der nächsten Seite: Technik