News : „ShadowPlay“ und „GameStream“ kommen fürs Notebook

, 33 Kommentare

Aktuell sind mit „ShadowPlay“ und „GameStream“ zwei Hauptfunktionen von GeForce Experience einzig mit Desktop-Lösungen von Nvidia nutzbar. In Kürze sollen diese Software-Merkmale von der neuen Generation Notebook-Grafikkarten ebenfalls voll unterstützt werden. Dies zeigen aufgetauchte Folien des Herstellers.

Mit „Optimized Game Settings“ und „Automatic Driver Updates“ stehen Nutzern von mobilen Rechnern nur zwei der bisher vier GeForce-Experience-Funktionen zur Verfügung. Die im Internet aufgetauchten Folien zeigen, dass sich dieser Umstand in Kürze ändern wird. Denn ab der GeForce-800M-Generation sollen „ShadowPlay“, das Aufzeichnen eigener Spielmomente, sowie „GameStream“, das Streaming von Inhalten, freigeschaltet werden. Zwar sind die neuen Notebook-Grafikkarten der GeForce-800M-Serie bisher noch nicht offiziell von Nvidia vorgestellt worden, doch auf der CeBIT 2014 haben erste Notebook-Hersteller ihre Produkte mit den neuen Grafiklösungen bereits ausgestellt.

GeForce Experience auf GTX 800M
GeForce Experience auf GTX 800M

Darüber hinaus kann den neuen Informationen zur Folge durch eine „Battery-Boost“ genannte Technologie der Energiehunger während des Spielens gesenkt werden. Durch eine in Spielen einstellbare Limitierung der maximal möglichen Framerate auf nur 30 FPS wird die Leistung der GPU gesenkt und damit automatisch auch dessen Energiebedarf. Die Akku-Spieldauer soll somit bei mobilen Endgeräten verlängert werden.

GeForce Experience auf GTX 800M
GeForce Experience auf GTX 800M
GeForce Experience auf GTX 800M
GeForce Experience auf GTX 800M