News : SSD-Serie Premier Pro SP920 zeigt sich mit Spezifikationen

, 24 Kommentare

Adata bringt eine Neuauflage der Solid State Drives der „Premier Pro“-Serie auf den Markt. Bestückt mit „selektierten“ NAND-Flashspeicher-Chips und einem Controller aus dem Hause Marvell tauchen Modelle der Reihe „Premier Pro SP920“ mit weiteren technischen Spezifikationen im Handel auf.

Auf der Produktseite zur Premier Pro SP920 offenbart Adata Details der neuen SSD-Serie. Demnach werden Kapazitäten von 128 über 256 und 512 Gigabyte bis hin zu 1 Terabyte angeboten. Als Basis dienen ein bisher nicht näher benannter Marvell-Controller sowie MLC-NAND-Bausteine, die nach Angaben des Herstellers für die SP920-Laufwerke speziell selektiert werden. Welcher Speicher nun genau bei den neuen Adata-SSDs zum Einsatz kommt, geht aus den publizierten Informationen jedoch nicht hervor.

Der Controller unterstützt SATA der neuesten Generation mit bis zu 6 Gbit/s. Adata spricht der für Multimediainhalte konzipierten Laufwerksserie Leistungswerte von bis zu 560 MB/s beim sequenziellen Lesen und von bis zu 500 MB/s beim sequenziellen Schreiben von unkomprimierbaren Daten zu. Darüber hinaus wird die Leistung beim zufälligen Datenzugriff (4 KB Random) mit 98.000 IOPS beim Lesen und 88.000 IOPS beim Schreiben spezifiziert (mit ATTO beim 1 TB-Modell).

Adata Premier Pro SP920

Die Premier-Pro-SP920-Reihe wird im 2,5-Zoll-Format mit einer Bauhöhe von 7 Millimetern gefertigt. Für den Einsatz in Notebooks wird eine Halterung mitgeliefert, um die klassische Höhe von 9,5 Millimetern zu erreichen. Ferner sollen die SSDs auch als „Desktop Pack“ mit zusätzlichem Einbaurahmen für 3,5-Zoll-Schächte erhältlich sein.

Zum jetzigen Zeitpunkt wird die Adata Premier Pro SP920 mit 256 Gigabyte ab 119 Euro und mit 128 Gigabyte ab 67 Euro gelistet. Bei einigen Händlern sind die Laufwerke bereits „ab Lager“ verfügbar, obgleich noch keine offizielle Ankündigung erfolgte.