News : Star Citizen: Weltraumkämpfe kommen im April

, 22 Kommentare

Mit einzelnen Auskopplungen wollte Chris Roberts erste Einblicke in die per Crowdfunding mit massiven Summen finanzierte Weltraum-Sim „Star Citizen“ ermöglichen. In den neuen, monatlichen Zusammenfassungen zum Entwicklungsfortschritt wird ein grober Zeitraum für das verschobene Dogfight-Modul genannt.

Gezeigt werden soll das Modul, mit dem Unterstützer bereits die Weltraum-Kämpfe werden testen können, für alle „Citizen“ erstmals kurz vor der Penny Arcade Expo (PAX), die vom 11. bis 13. April in Boston stattfindet. Sofern nicht noch unvorhergesehene Schwierigkeiten auftreten, erfolgt die Veröffentlichung im Anschluss an die Spielemesse. Aktuell arbeitet das Team um Chris Roberts noch an letzten Details, kann im eigenen Büro aber bereits Gefechte austragen.

Die Raumkämpfe wurden mit Verweis auf die gestiegenen Ansprüche der Community an frühzeitige Zugänge („Early Acess“) speziell teurerer Produktionen verschoben. Man wolle keine rohe Alpha-Version, sondern etwas poliertes, spielbares veröffentlichen, das sich nicht mitten in sondern am Ende der Entwicklung befinde, hieß es im Dezember 2013. Dass dieser auch in unserem Forum nicht unumstrittene Schritt durchaus begründet war, verdeutlichte eine andere Alpha-Version: DayZ, explizit als frühe Entwicklungsversion veröffentlicht, provozierte mit dem klar und erwartbar unfertigen Zustand ebenfalls Kritik.