News : SteelSeries Sensei für 159 US-Dollar ohne Kabel

, 73 Kommentare

SteelSeries bringt die seit 2011 erhältliche Spielermaus „Sensei“ ab kommender Woche in einer kabellosen Variante in den Verkauf. Die bereits zu Anfang dieses Jahres angekündigte „Sensei Wireless“ kann ab sofort im Shop des Herstellers zu einem Preis von 159 US-Dollar vorbestellt werden. Die Auslieferung soll in Kürze anlaufen.

Mit einem neuen Lasersensor (Avago ADNS 9800), der eine maximale Auflösung von bis zu 8.200 dpi bietet, den neuen Tasten-Switches mit einer angegebenen Lebensdauer von 30 Millionen Anschlägen und einem knapp 20 Gramm schweren Akku, wodurch das Gesamtgewicht der Maus auf 120 Gramm anwächst, sind die Neuheiten auf der technischen Seite fast schon aufgezählt. Die Response-Time soll nach Angaben von SteelSeries auch bei der kabellosen Sensei bei nur einer Millisekunde liegen.

Der Energiespeicher lässt sich über eine schmale Ladestation aus Aluminium per Induktion aufladen, den Ladezustand zeigt ein LED-Ring um die Ladestation an. Voll aufgeladen nennt der Hersteller eine Betriebsdauer von bis zu 16 Stunden, in einem Stromsparmodus, der nicht näher definiert ist und vermutlich Auflösung sowie Polling-Rate des Sensors herunterschraubt, soll ein Akkubetrieb von bis zu 20 Stunden möglich sein. Alternativ kann die Sensei Wireless auch ganz klassisch per Kabel mit dem PC verbunden werden, was das gleichzeitige Nutzen und Laden der Maus ermöglicht.

SteelSeries Sensei Wireless

Die SteelSeries Sensei Wireless basiert mit symmetrischem Design und der Anordnung der acht Tasten (inklusive Scrollrad) grundlegend auf der altbekannten Sensei. Auf eine ARM-CPU und ein Display wurde hingegen verzichtet. Bei der Oberflächenveredelung setzt der Hersteller auf eine rutschhemmende Beschichtung (Soft-Touch-Coating). Weiterhin gehören Einstellmöglichkeiten für die Lift-Distanz und der Beschleunigungsrate über Software mit zur Ausstattung. Die kabellose Sensei wird darüber hinaus von der neuesten Version – SteelSeries Engine 3 – bereits unterstützt, wodurch alle getätigten Einstellungen online cloudbasiert gespeichert werden. Die Beleuchtung für das Herstellerlogo, das Mausrad und die dpi-Anzeige sind zudem individuell konfigurierbar, wobei der ganze RGB-Farbraum mit 16,8 Millionen Farben zur Auswahl steht.

Während die kabelgebundene SteelSeries Sensei bereits zu einem Preis von knapp 70 Euro käuflich ist, lässt sich die Sensei Wireless aktuell zu einem Preispunkt von 159 US-Dollar im Shop des Herstellers vorbestellen.

SteelSeries Sensei Wireless Gaming Mouse