7/7 Thermalright Silver Arrow IB-E CPU-Kühler im Test : Kompatibilität statt Leistung

, 37 Kommentare

Fazit

Mit dem Silver Arrow IB-E kann Thermalright erwartungsgemäß nicht in neue Leistungsgefilde vordringen. Aufgrund der verkleinerten Lüfterdimensionen agiert der IB-E mit Serienbelüftung sogar geringfügig schwächer als sein Wegbereiter SB-E. Damit zählt der leichte Doppelturmriese zwar nach wie vor zu den stärksten Prozessorkühlern am Markt, gegen die stark aufgestellte Konkurrenz, etwa von Noctua oder be quiet!, hat das Thermalright-Flaggschiff je nach Anforderung aber mittlerweile das Nachsehen.

Als Trumpfkarte möchte Thermalright daher die gesteigerte Systemkompatibilität ausspielen. Mit dem seitlich versetzten Lamellenkörper und der schmaleren Zentralbelüftung ermöglicht der IB-E nun auch interessierten Anwendern den Einsatz, die aus Platzgründen bisher auf die Dienste des Silver Arrow SB-E verzichten mussten.

Thermalright IB-E – Weiterentwicklung ohne Leistungssteigerung
Thermalright IB-E – Weiterentwicklung ohne Leistungssteigerung

Unter diesem Gesichtspunkt kann der IB-E trotz der ausgebliebenen Leistungssteigerung durchaus als sinnvolle Weiterentwicklung angesehen werden. Schließlich gibt es am Gesamtpaket aus filigran verarbeitetem Kühlkörper, leiser bis moderater PWM-Belüftung und gutem Rückplatten-Montagesystem grundlegend nicht viel auszusetzen. Wünschenswert wäre die Beigabe eines Schraubendrehers zur vereinfachten Installation. Außerdem ist das Anlaufverhalten der TY-141-Serienlüfter mit Startspannungen von knapp sieben Volt und Anlaufgeschwindigkeiten von über 800 U/min für Liebhaber flüsterleiser Computersysteme potentiell nicht ausreichend.

Unterm Strich ist der Thermalright Silver Arrow IB-E ein sehr guter Prozessorkühler für leistungsbewusste Anwender, die den SB-E bisher aus Kompatibilitätsgründen meiden mussten. Preislich orientiert sich der Neuling mit knapp 65 Euro am erfolgreichen Vorgänger.

Thermalright Silver Arrow IB-E
Produktgruppe Prozessorkühler, 05.03.2014
  • Kühlleistung+
  • Qualität Kühlkörper++
  • Qualität Lüfter++
  • Montage+
  • Ausstattung+
  • Aktiv- und Passivleistung
  • Geringe bis moderate Lautstärke
  • Hohe Qualität und geringes Gewicht
  • Kompatibilität zum ersten PCIe-Slot
  • Schraubendreher für Montage fehlt
  • Anlaufverhalten der Serienlüfter
  • (Konvexer Boden nicht für AMD optimiert)

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

Auf der nächsten Seite: Anhang