News : Titanfall: Weitere Spielmodi kostenlos

, 27 Kommentare

Auch wenn Respawn Entertainment immer noch nicht klar umrissen hat, welche Inhalte die DLCs des Mehrspieler-Shooters Titanfall enthalten werden, ist mittlerweile klar, dass neue Spielmodi nicht dazugehören werden.

Alle geplanten Spielmodi wird das Studio als Teil der kostenlosen Updates einfügen, wie Vince Zampella, Mitgründer des Studios, über Twitter ankündigte. Für die bereits angekündigten DLCs bleiben damit vor allem Karten, Waffen und Burn Cards – neue Titanen sind aufgrund des Balancing-Aufwandes eher unwahrscheinlich.

Nachdem Respawn in der letzten Woche nach Aktivierung des Anti-Cheat-Systems damit begonnen hatte, schummelnde Spieler von den Servern zu werfen, geht der Umgang mit Betrügern in eine neue Phase über. Cheater, für deren Entlarvung wie bei Battlefield 4 Fairfight genutzt wird, werden künftig nicht länger gesperrt und behalten ihren Zugang zum Spiel, müssen aber gegen Ihresgleichen in einer Art „Aimbot-Wimbledon“ antreten.

Ein Hinweis kündigt die Verbannung an
Ein Hinweis kündigt die Verbannung an

Wer sich einen derart gestraften Spieler über die Freundesliste in seine Lobby einlädt, hat zwar laut Respawn keinerlei Konsequenzen für seinen Account zu befürchten, kann für die Dauer des Zusammenspiels aber lediglich mit den verbannten Nutzern spielen. Ob die Strategie der sozialen Isolation von Cheatern wirkungsvoller als die übliche Sperrung des Kontos wird, bleibt abzuwarten: Die gleiche Strategie erwies sich in Max Payne 3 als eher wenig wirkungsvoll und war in der Community umstritten.